Longest Day mit drei Alleinflügen

von Thomas Wiehle

Schon traditionell nutzen die Piloten des Vereins für Segelflug Krefeld e. V. (VfS Krefeld) den längsten Tag des Jahres zum ausgiebigen Fliegen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang – so auch in diesem Jahr, wenn auch das Wetter nicht ganz mitspielte.

Impressionen um 5.17 Uhr

Impressionen um 5.17 Uhr

Bereits um 4:15 Uhr hatte sich am letzten Samstag eine große und hellwache Mannschaft des VfS Krefeld am Lilienthalweg 10 in Krefeld Traar eingefunden, um die Vorbereitungen zu diesem besonderen Flugbetrieb zu treffen. Pünktlich mit dem Sonnenaufgang um 5:17 Uhr war es dann soweit, der erste doppelsitzige Segelflieger hob vom Krefelder Egelsberg ab und verschaffte den beiden Segelflugpiloten einen herrlichen Ausblick über den noch recht verschlafenen Niederrhein. Schnell folgten weitere Starts, so dass fast alle einen Flug durch die noch ruhige und sonnige Morgenluft genießen konnten. Pünktlich und passend zur Frühstückspause, bei ordentlichem Rührei frisch aus der Pfanne, setzte dann ein erster Regenschauer ein.

So gestärkt, mit einem Blick aufs jetzt wieder freie Regenradar, konnte es zur zweiten Runde gehen. Hierbei stand jetzt Flugschüler Armin Dorsemagen im Mittelpunkt. Er präsentierte sich in so guter Form, dass die Fluglehrer Daniel Bredendiek und Klaus Spandick kurzerhand beschlossen, dass Armin fit für seine ersten drei Alleinflüge sei. Bei immer weiter böig auffrischendem Wind meisterte Armin Dorsemagen seine drei ersten Soloflüge (ohne Lehrer) souverän und zauberte seinen Fluglehrern ein stolzes Grinsen ins Gesicht – „Klasse gemacht, Armin!“

Sonnenaufgang auf dem Egelsberg

Sonnenaufgang auf dem Egelsberg

Nach diesem Höhepunkt zeigte sich der Wettergott nun aber von seiner negativen Seite und sorgte mit immer weiter zunehmendem Seitenwind (mit bis 60 km/h) für nahezu unfliegbare Bedingungen. Leider mussten die Piloten des VfS-Krefeld so ihr fliegerisches Tagesprogramm nach 42 Starts pünktlich zu Kaffee & Kuchen abbrechen. Die Zeit bis zum Sonnenuntergang wurde dennoch nicht lang, vielmehr konnte der Tag bei einer großen Pfanne Paella und bei leckeren Sachen vom Grill gebührend abgeschlossen werden.

Daniel Bredendiek, Klaus Spanick und Freiflieger Armin Dorsemagen

Daniel Bredendiek, Klaus Spanick und Freiflieger Armin Dorsemagen

Beim VfS Krefeld können Interessenten übrigens selbst das Segelfliegen erlernen und die Welt von oben erleben – Segelfliegen ist also kein unmöglicher Traum. Informationen zur Flugausbildung (die schon ab 14 Jahren oder auch noch im Rentenalter möglich ist) oder zum Vereinsleben gibt der VfS Krefeld herzlich gerne. Für persönliche Informationen stehen die Mitglieder ansonsten gerne Samstags von 14:00 bis 17:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr am Flugplatz Krefeld-Egelsberg in Krefeld-Traar (dort meist am Windenstart) zur Verfügung.www.vfs-krefeld.de


Veranstaltungshinweis:
Großes Flugplatzfest Krefeld Egelsberg am 31.08. & 01.09.2013 (siehe auch www.airshow-krefeld.de)

Einen Kommentar schreiben

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: