Pakt für den Sport und Segelflug mit Ministerpräsidentin Kraft

Pakt für den Sport unterzeichnet!

Von einem „guten Tag für den organisierten Sport in Nordrhein-Westfalen“ sprach LSB-Präsident Walter Schneeloch, als am 17. Juli der lang ersehnte Pakt für den Sport mit der Landesregierung in Düsseldorf unterzeichnet wurde. „Endlich erhalten wir für unsere Arbeit die Planungssicherheit, die wir uns immer gewünscht haben“, so Schneeloch, „die Landesregierung zeigt sich damit als verlässlicher Partner des Sports und würdigt die Leistungen, die der Vereinssport für die Menschen in Nordrhein-Westfalen erbringt.“

Mit jährlich rund 34,3 Millionen Euro für die Jahre 2014 bis 2017 bietet der Pakt die finanzielle Grundlage für einen großen Teil der Arbeit des Landessportbundes NRW. Die Förderung von Trainerinnen und Trainern im Leistungssport profitiert davon ebenso wie die Aus- und Fortbildung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern oder das Unterstützungssystem VIBSS für Vereinsvorstände.

Präsident Stefan Klett, der in seiner Funktion als Vizepräsident Finanzen des LSB an den Paktverhandlungen beteiligt war: „Dies ist auch ein guter Tag für den Luftsport in NRW, denn der Pakt gibt auch uns als Verband Planungssicherheit. Die Zuschüsse, welche wir als Orga,- und Strukturförderung für die Geschäftsstelle in Duisburg bekommen, Mittel für die Stelle „NRW bewegt seine Kinder“ Zuschüsse für unsere Verbandsschule in Oerlinghausen, Zuschüsse für die Jugend und Projektunterstützungen etc. sind damit bis 2017 gesichert. Außerdem können wir uns über die erneute Zusage der Ministerpräsidentin, den Segelflug nach der Bundestagswahl nachzuholen, freuen!“

Die komplette Pressemittlung des LSB findest du hier.

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: