OLC weiterhin eine Erfolgsgeschichte

Von Lothar Schwark

Weiterhin als Erfolgsgeschichte präsentiert sich der OLC. So absolvierten in der OLC Wertung 2013 insgesamt 14.169 Teilnehmer ganze 111.523 Flüge und legten fantastische 29.657.429 km zurück.

Gegenüber dem Vorjahr (2012) konnte Reiner Rose und sein Team somit eine weitere leichte Steigerung verzeichnen. Auf der Wasserkuppe blickte man nun beim OLC Liga Finale auf die zu Ende gehende Flugsaison zurück. Antworten zu Fragen wie: „Welcher Monat brachte das beste Flugwetter?“ oder „Wie lief der OLC Glider Race ab?“ erhielten die ca. 180 Besucher im Luftsportzentrum der Wasserkuppe.

Als perfekter Gastgeber mit ihrem angenehm hergerichteten Hangar präsentierte sich die Fliegerschule Wasserkuppe mit Schulleiter Harald Jörges. Anhand von Satellitenbildern zeigte Bernd Fischer von Top Meteo die ergiebigsten Wetterlagen der Saison auf. Zirkulationsmuster des Wetters, gewöhnliches und ungewöhnliches sowie herausragende Tage des Jahres wurden verständlich analysiert.

„Der Mai war nicht unbedingt der Brüller“ berichtete Bernd. Trotzdem gab es im Wonnemonat einige Ausreißer nach oben. Herausragend die 1.750 km von Mathias Schunk im Südföhn am 16. Mai. Beachtenswert auch die 1009,52 km von Michael Ebel am 23. Mai auf Std. Cirrus.

Besser als erwartet entwickelte sich der Juni. Ergiebige Lagen gab es zwischen dem 06. und 08. Juni im Süden sowie zwischen dem 17. und 19. Juni über den Alpen. Eine VB-Wetterlage brachte Anfang des Monats teils die große Flut. Besser als ihre Vorgänger der Jahre 2011/12 präsentierten sich dagegen der Juli und August. Mit einem Ausblick auf 2014 und Neuigkeiten von Top Meteo endete ein spannendes Referat.

Schulleiter Jörges informierte seine Gäste über das neue Luftsportzentrum und vielfältige Aktivitäten der Fliegerschule Wasserkuppe. Sein Jahr mit dem OLC Discus lies Robert Schymala mit einer Bilderschau aufleben. Insgesamt hob er 80-mal ab. 360 Stunden war er in der Luft und flog 25.000 km über sieben Ländern. Am 06. Juni erfüllte sich Schymala vom Startpunkt Münsingen mit 1034,05 km seine ersehnten Tausender Träume.

Viele neue Eindrücke brachte die Teilnahme beim OLC Glider Race

Schymala dankte Großkinsky mit Bildimpressionen zur Überlassung des OLC Discus. Sein Dank ging daneben an Reiner Rose sowie an allen Helfer die ihm zur Seite standen. Folgend zeichneten Rose und Großkinsky die Gewinner des OLC Junior Challenge aus. Alexander Späth freute sich über Platz 1 und 1.500 Euro. Im folgten Arne Röpling sowie Oliver Schwenk auf Platz 3. Den OLC Discus erhält Maximilian Schäfer vom VfL Mönchengladbach, der die Nachricht strahlend vernahm. „Durch den OLC Junior Challenge wurde das fliegerische Niveau enorm gesteigert“ waren sich die Ausrichter einig.

Zentral in Deutschland gelegen und für Junioren höchst attraktiv, betrachtete Daniel Seitzinger den OLC Glider Race. Dieser habe ihm neue Erfahrungen gebracht und Freude bereitet. „Der Glider Race war eine Werbung für den Segelflug“ berichtete Seitzinger um Rose und der Fliegerschule Wasserkuppe für deren Gastfreundschaft und Unterstützung zu danken. Der nächste OLC Glider Race findet vom 26. Juli bis zum 02. August am selben Ort statt. „ Catch the Champion“ heißt es dann. Hierzu wird ein Internationaler Spitzenpilot eingeladen, dem das Feld möglichst Paroli bieten soll.

Sehr informativ gestalteten sich Vorträge von Andrej Kolar (See You) und Marc Förderer / Tobias Fetzer (Butterfly) über neue Wege der Flugdokumentation unter anderem mit dem Smart-Phone. Schnell wurde klar, dass diese Technik derzeitig rasant voranschreitet. So kann z. B. eine Flugmeldung mit dem Smart-Phone im Idealfall in 30 Sekunden erfolgen. Hannes Linke reiste zur Verkündung des Barron Hilton Challenge Gewinner aus Los Angeles an. Dies ist heuer Allan Barnes aus Australien. Den Bitterwasser Cup holte sich Ernst-August Kessler. Großkinsky gratulierte zum 10-tägigen Aufenthalt in Bitterwasser.

web

Dem Satz: „Wer die Jugend hat, dem gehört die Zukunft“ konnte der LSC Leverkusen mit dem Gewinn der BRAASCH Club Challenge für sich in Anspruch nehmen. Die Herausforderung wurde von 14. Piloten gemeistert. Karen Wilken und Kai Brüning erläuterten lebhaft, wie sich in ihrem Verein die Jugend gegenseitig motiviert. Um den Jugendbereich weiter zu fördern führt der OLC im Jahr 2014 zusätzlich eine U 25 Liga ein. Großer Jubel brandte auf, als die Deutschen Meister der Quali-Liga- 2. Segelflug-BUNDESLIGA und Segelflug-BUNDESLIGA gebührend bejubelt wurden. Freudestrahlend nahm die Abordnung der SG Möckmühl- Öhringen (BW) Glückwünsche zum DM-Titel der Quali-Liga entgegen. Hochstimmung ebenso beim LSV Rinteln (NI) der als Deutscher Meister der 2. Segelflug-BUNDESLIGA gefeiert wurde. Zum zweiten Mal in Folge konnte der LSV Burgdorf, diesmal unter dem Jubel vieler Anwesenden, die Meisterschale in Empfang nehmen. Jeder siegreiche Verein stellte sich mit einer kurzen Präsentation wissbegierigen Besuchern vor. Eines wurde beim diesjährigen OLC Liga Finale den Besuchern deutlich. Reiner Rose und seine Mitstreiter haben für die Zukunft noch viele Ideen parat.

Erfolgreiche Vereine und Piloten des OLC 2013

Segelflug- BUNDESLIGA 1. LSV Burgdorf (NI) Deutscher Meister 2013 mit 256 Punkten. 2. LSV Schwarzwald (BW) Deutscher –Vizemeister 219 Punkte. 3. LSC Bayer Leverkusen (NW) 201 Punkte
2. Segelflug-BUNDESLIGA 1. LSV Rinteln (NI) Deutscher Meister 2013 mit 253 Punkten. 2. FLG Blaubeuren (BW) Deutscher –Vizemeister 245Punkte. 3. SFV Mannheim (BW) 205 Punkte
Quali-Liga 1. SG Möckmühl- Öhringen (BW) 533 Punkte. 2. LSC Bad Homburg (HE) 485. 3. LSV Oldenburg Bad Zwischenhahn (NI) 465
OLC Junior- Challenge 1. Alexander Späth AC Esslingen 2950,75 Punkte. 2. Arne Röpling SFG Donauwörth- Monheim 2934,34. 3. Oliver Schwenk LSV Münsingen/Eisberg 2727,16.
Braasch Club Challenge 1. LSC Bayer Leverkusen 12.072,39 Punkte. 2. AC Bad Nauheim 10.965,33. 3. LSV Burgdorf 10.916,89.
OLC Champion 2013 1. Mathias Schunk SFZ Königsdorf 6483,98 Punkte. 2. Bernd Goretzki LSV Looping Reinsdorf 5918,18. 3. Alexander Müller LSG Bayreuth 5911,71
OLC ALPS 2013 1. Mathias Schunk SFZ Königsdorf 6355,54. 2. Rainer Cronjäger SG Knoaueramt 5335,53. 3. Ernst Schicker ASKÖ Flugsport- Wien 5172,56.
aerokurier Speed- OLC 1. Reinhard Schramme LSV Rinteln 763,24 Punkte. 2. Michael Möker LSV Burgdorf 743,26. 3. Mathias Schunk SFZ Königsdorf 725,30
Bitterwasser Cup Europa 2013 1. Ernst-August Kessler Hannoverscher Aero Club 813,39 Punkte. 2. Mathias Schunk SFZ Königsdorf 776,40. 3. Reinhard Schramme 778,82.

Einen Kommentar schreiben

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: