„Tag des Segelfluges“ am Haxterberg

Die Einweihung des neuen Duo Discus war für die Luftsportgemeinschaft eine sehr wichtige Veranstaltung.

SF_flugzeugtaufe & denkmalschutz1

Von links: Ingo Zoyke 1. Vorsitzender der LSG Paderborn, Dechant Fischer und Frau Renate Nixdorf mit Hilfe sowie Geschäftsführer und 2. Vorsitzender der LSG Paderborn

Am Samstag den 11.04.2015 hatte die Luftsportgemeinschaft Paderborn e.V (LSG Paderborn) zum „Tag des Segelfluges“ am Haxterberg eingeladen. Es gab gleich zwei Gründe zum Feiern – zum einen die Einweihung des neuen Duo Discus, zum anderen die Unterdenkmalschutzstellung des Doppelraab D-6061. Begrüßt wurden Vertreter der Kirche, der Politik, von den Sponsoren und vom Deutschen Aero Club (DAeC). Die Einweihung des neuen Duo Discus war für die Luftsportgemeinschaft eine sehr wichtige Veranstaltung, da im Jahre 2012 ein doppelsitziges Segelflugzeug bei einem Flugunfall verloren gegangen war. Durch die Hilfe vieler, aber auch besonders großzügiger Sponsoren, ist es uns gelungen dieses neue Flugzeug für die Ausbildung von jungen Segelfliegern, zur Ausbildung im Streckenflug, als auch für die Vorbereitung und zum Training für Wettbewerbe anzuschaffen. Ein besonderes Highlight war die Anwesenheit von Frau Renate Nixdorf, die bereits für den alten Flieger als Namenspatin fungierte. Der Duo Discus wurde nun auf den Namen „Nate II“ getauft. Das neue doppelsitzige Segelflugzeug mit Heimkehrhilfe hilft der Luftsportgemeinschaft, besonders unter den gegebenen und schwierigen Luftraumverhältnissen durch die Nachbarschaft des großen Flughafens Paderborn-Lippstadt, weiter viele junge Piloten auszubilden und im Streckenflug zu trainieren. Da das neue Flugzeug immer sicher mit den Piloten unterwegs sein soll, freute sich die Luftsportgemeinschaft über die Segnung des Flugzeuges durch Dechant Fischer aus Paderborn. Neben Sponsoren wie z.B. die Sparkassenstiftung vom Kreis Paderborn (Herr Böddeker), war auch der ehemalige Flughafenchef von Paderborn-Lippstadt (Herr Henze) anwesend.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages war die unter Denkmalschutzstellung des Doppelraab. Von jetzt an wird der Doppelraab als bewegtes Denkmal und Kulturgut des Paderborner Landes seine Runden am dortigen Himmel ziehen. Der Doppelraab aus dem Jahre 1953 ist nun das 21. Segelflugzeug deutschlandweit, welches unter Denkmalschutz gestellt wurde. Dieser steht für den friedlichen Neubeginn der Fliegerei in Paderborn. Viele Generationen von Piloten haben auf diesem oder ähnlichen Fluggerät das Fliegen gelernt. Vertreter der Stadt Paderborn (Herr Pantke stellvertretend für den Bürgermeister) und des Kreises (Herr Janzen stellvertretend für den Landrat) als auch vom LWL Münster (Frau Recke) und vom technischen Rathauses (Herr Günter) waren bei der Urkundenanbringung dabei. Auch der Initiator und Motivator Gehard Allerdissen war bei diesem Event anwesend.

Der nun unter Denkmalschutz stehende Doppelraab wird auf der Aero in Friedrichshafen präsentiert.

 

Titelbild
Von links: Ingo Zoyke 1. Vorsitzender der LSG Paderborn, Stefan Klett Präsident AEROCLUB | NRW, Gerhard Allerdissen, Dr. Franz-Barthold Gockel und Wolfgang Müther Präsident DAeC vor dem beweglichen Denkmal

 

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: