5. Soaring Cup

Zum fünften Mal in Folge richtete der RCMC Düsseldorf e.V. den Soaring Cup im Rahmen des Landeswettbewerbes F 3-BE am 30. August aus. Der RCMC ist im Süden von Düsseldorf ansässig und existiert bereits weit über 50 Jahre.

Was ist F 3-BE? Mit einem Seil von 100m Länge (bis zur Umlenkrolle) startet der Pilot bzw. sein Helfer das Modell mit Hilfe einer Elektroseilwinde. Nach dem Ausklinken müssen dann fünf Minuten geflogen werden, und zum Abschluss an einer Markierung am Boden (Seil mit 10m Länge) gelandet werden. Jede Sekunde vor bzw. nach den fünf Minuten ergibt einen Punktabzug. Es sind also maximal 300 Zeitpunkte möglich. Nach der Landung wird das Teil vom Rumpf gemessen, welches am weitesten von der Landelinie entfernt ist. Alle 10 Zentimeter wird ein Punkt abgezogen. Man kann also maximal 350 Punkte erreichen. Es klingt zwar simpel, ist aber in der Praxis nicht immer so einfach umzusetzen.

Das Wochenende versprach gutes Wetter und der Platz ist auch gut fliegbar, so dass an diesem Sonntag 35 Piloten sich in die Startliste eintrugen. Es war zwar Wärme angesagt, aber dass es noch einmal über 34 Grad Celsius wurden, damit hatte keiner gerechnet. Bei so warmer Luft bildete sich auch nicht so gut die Thermik aus, so dass einige kämpfen mussten um die fünf Minuten voll zu bekommen, bzw. es gar nicht schafften. Dazu kam auch noch, dass der Wind stellenweise von der Seite kam, so dass auch noch die Landung erschwert war.

Alle waren, vielleicht auch wegen der Hitze sehr angespannt, so dass es zu kleinen Unregelmäßigkeiten bis Hin zu Protesten kam. Dabei wurde festgestellt, dass es in dem bisherigen Regelwerk immer noch „Grauzonen“ gibt. Deshalb hat die Modellflugkommission beschlossen, dass unter ihrer Federführung ein überarbeitetes Regelwerk in den Wintermonaten erschaffen wird, welches auf der Frühjahrstagung durch die Vereine verabschiedet werden soll.

Trotz der kleinen Unregelmäßigkeiten war es ein gelungener Wettbewerb. Hier ein Dankeschön an den austragenden Verein, an die bewährte Wettbewerbsleitung unter Führung von Evelyn Höfs.

Auch 2016 soll wieder der nächste Soaring Cup in Düsseldorf stattfinden. Wir freuen uns darauf.

Folgende Ergebnisse wurde an diesem Sonntag erreicht:

Jungendwertung:

  1. Platz                Max Finke
  2. Platz                Tim Schindler
  3. Platz                Tim Baum

Seniorenwertung:

  1. Platz                Dieter Rybold
  2. Platz                Olaf Starmanns
  3. Platz                Jörg Vogelsang

Edelseniorenwertung:

  1. Platz                Hans-Gerd Schürmann
  2. Platz                Wolfgang Höfs
  3. Platz                Udo Dressel

 Text: Reinhard Streisel

Bildunterschrift:
Hinten von links: Udo Dressel, Hans-Gerd Schürmann, Dieter Rybold, Jörg Vogelsang, Wolfgang Höfs
Vorne von links: Tim Baum, Tim Schindler, Olaf Starmanns, Max Finke

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: