Unterrichtsfach Segelfliegen

Die Realschule Blomberg und die Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost (LSG) haben mit Beginn des neuen Schuljahres eine formelle Zusammenarbeit vereinbart. Segelfliegen soll in den traditionellen Unterricht der Schule integriert werden.

Aufgrund der Bandbreite des Luftsports ergeben sich viele Schnittstellen zum schulischen Unterricht und das nicht nur in den naturwissenschaftlichen Fächern. Gerade der Segelflug als Teamsport fordert und fördert insbesondere die sozialen Kompetenzen von Menschen. Zu diesem Zweck fanden die ersten zwei Veranstaltungen in der Aula des Heinrich-Fritzemeier-Schulzentrums statt. Dirk Kattermann und Walter Albert, beide Fluglehrer der LSG, stellten den anwesenden Schülern und ihren Eltern die LSG vor und erläuterten die Ausbildung zum Segelflugzeugführer. Adolf Oord, Schulleiter der Realschule Blomberg, zeigte den Anwesenden den möglichen künftigen Umfang der Kooperation auf. Im nächsten Schritt werden die interessierten Schüler einen Einblick in den Flugplatz Blomberg-Borkhausen erhalten. Im Oktober soll als erstes Meteorologie im Erdkundeunterricht durch die Fluglehrer vermittelt werden.

Der neue Rettungsfallschirm wird an die LSG-Jugend übergeben. (Foto: LSG Lippe-Südost)

Der neue Rettungsfallschirm wird an die LSG-Jugend übergeben. (Foto: LSG Lippe-Südost)

Förderung der Jugendarbeit

Die LSG Lippe-Südost hat am Förderprogramm des Landessportbunds NRW „1000 x 1000 – Anerkennung für den Sportverein“ teilgenommen und eine entsprechende Förderung erhalten. Die Fördergelder wurden in einen neuen Rettungsfallschirm für den Schulungseinsitzer investiert.

(Text und Fotos: Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost)

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: