LSV Grenzland erhält Scheck zur Förderung der Nachwuchsarbeit

Der Landessportbund stellt für die nächsten vier Jahre insgesamt jeweils 125.000 Euro zur Unterstützung der Vereinsarbeit und zur Förderung des Leistungssports zu Verfügung.

In diesem ersten Jahr erhielt der LSV Grenzland, der unter den 167 Bewerbern der einzige Luftsportverein war, einen Scheck über 2.500 Euro zur Förderung der Nachwuchsarbeit. Die Rheinische Post berichtet in dem Artikel „Zum Abfliegen gab ´s einen Scheck“ auführlich.

Auch 2017 wird der Landessportbund wieder einen solchen Wettbewerb vergeben. Es lohnt sich also ab Frühjahr 2017 auf die Ausschreibung zu achten.

 

Foto: Wolfgang Kaiser
Über den Scheck, den Stefan Klett (3. v. l.) mitgebracht hatte, freuten sich neben den Flugschülern auch Conrad Gerte (links) und LSV-Geschäftsführer Torsten Beyer (5. v. l.).

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: