Blomberger Schüler erlernen fliegerische Grundkenntnisse

Seit einigen Wochen treffen sich Schüler des Hermann-Vöchting-Gymnasiums regelmäßig zu einer Segelflug-Arbeitsgemeinschaft. Begleitet werden sie dabei von der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost, die der Kooperationspartner der Blomberger Schule ist.

Gemeinsam mit HVG-Lehrer Ralf Volz (li.) bereiten die Schüler die Helikopter vor.

In der Segelflug AG werden den Schülern fliegerische Grundkenntnisse und Fähigkeiten vermittelt. Warum fliegt ein Flugzeug? Die Antwort auf diese Frage wurde durch die Mädchen und Jungen in den letzten Wochen mit Unterstützung von Dirk Kattermann, Fluglehrer der LSG Lippe-Südost, und Ralf Volz, Lehrer des Hermann-Vöchting-Gymnasiums (HVG), erarbeitet. Parallel begannen die Jugendlichen mit dem Bau ihrer ersten Flugmodelle aus Balsaholz, um das theoretisch Erlernte in der Praxis anwenden zu können. Natürlich ist die Technik nicht auf diesem Stand stehengeblieben. Aus diesem Grund übergab Dirk Kattermann den Schülern drei ferngesteuerte Helikopter, um eine weitere Herausforderung in Angriff zu nehmen. Warum fliegt ein Helikopter? Die Mädchen und Jungen werden das Erlernte in der bevorstehenden Flugsaison bei Flügen in doppelsitzigen Segelflugzeugen der LSG persönlich auf Richtigkeit überprüfen können.

Die Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost und das Hermann-Vöchting-Gymnasium in Blomberg hatten bereits Ende 2015 eine Schülerfluggemeinschaft gegründet und wollen gemeinsam das Segelfliegen zum Schulsport machen.

(Text und Fotos: LSG Lippe-Südost e.V.)

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: