[Update] CAMO+ Infoveranstaltung in Duisburg

Am Samstag, 13. März fand in der Sportschule Wedau die angekündigte Informationsveranstaltung zum Thema „CAMO des AEROCLUB | NRW“ statt.

Der neue Betriebsleiter Stefan Klett, die QM-Managerin der Technischen Betriebe Tamara Neumann, Verbandsjustitiar Patrick Kreimer, CAMO-Mitarbeiter Roman Hermann und Geschäftsführer Jochen Lammers standen Rede und Antwort und informierten die vierzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus erster Hand über den Sachverhalt, beziehungsweise die Geschehnisse, die zu den Problemen und zum zeitweiligen Entzug der Genehmigung durch das Luftfahrtbundesamt (LBA) geführt haben.

  • Diese Aussetzung führte dazu, dass für einen Zeitraum von drei Wochen die Ausstellung und Verlängerung von ARCs nicht möglich war und dass eine Self-Declaration der IHPs durch die Halter bei vorhandenen gültigen ARCs notwendig wurde. Der direkte und enge Kontakt zum LBA Düsseldorf ermöglichte jedoch, nach einem bestandenen Audit des LBA in Duisburg, die kurzfristige und vollumfängliche Wieder-Inbetriebnahme der CAMO mit allen vorher vorhandenen Privilegien, also auch mit der überwachten Umgebung.
  • Stefan Klett bestand die Prüfung beim LBA und konnte als neuer Betriebsleiter eingesetzt werden. Hartmut Stadermann als Vizepräsident Technik übernahm, und übernimmt bis zur Einsetzung eines neuen Leiters der CAMO, dieses Amt als offizieller Stellvertreter und forciert maßgeblich in der Geschäftsstelle die Aktivitäten der CAMO und der technischen Betriebe. Tamara Neumann wirkt als QM-Managerin ebenfalls sehr intensiv an der Bewältigung der durch den fast zeitgleichen Ausfall der beiden bisherigen Protagonisten entstandenen Probleme mit.
  • Bei der Gelegenheit wurde auch die noch nicht umgesetzte, aber erforderliche Namensänderung in den Genehmigungen (von DAeC LV NRW e.V. in AEROCLUB | NRW e.V.) vollzogen.
  • Es fand zügig eine erste Ausschreibung statt, bei welcher Roman Hermann als neuer Sachbearbeiter CAMO rekrutiert werden konnte. Die Suche nach einem neuen CAMO-Leiter ist nunmehr in vollem Gange.
  • Neben der Tatsache, dass die Verträge mit den Haltern ihre Gültigkeit behalten ergibt sich aus dem geschilderten Verfahren als hauptsächliche Konsequenz, dass die IHPs, die nach einer Self-Declaration wieder in unsere CAMO zurückgeführt werden, und von der, unter neuem Namen wieder aktivierten CAMO, neu genehmigt werden müssen. Dies wird in den nächsten Tagen/Wochen geschehen, in dem die beiden jeweiligen Deckblätter von der CAMO neu erstellt, unterzeichnet (und damit genehmigt) und als pdf an die Halter geschickt werden. Die IHPs selbst müssen nicht verändert werden, sofern es zwischenzeitlich keine Veränderungen aufgrund von LTAs oder ADs gegeben hat.

Naturgemäß gab es seitens des Plenums viele Fragen, offene Kritik, aber auch aufmunternde und konstruktive Anregungen/Hinweise, zum Beispiel im Hinblick auf ein verstärktes Marketing für die CAMO, auf die Abdeckung der Bedarfe an Prüfern beziehungsweise die Rekrutierung von Prüfer-Nachwuchs oder in Bezug auf Verbesserungsmöglichkeiten bei der CAMO-Software.

In diesem Zusammenhang stellten die Verantwortlichen klar, dass im Falle der Rückkehr (nach einer erklärten Kündigung) in die Verbands-CAMO, die anstehenden Kosten für die Erstellung eines neuen IHPs nicht in Rechnung gestellt werden.

Das neue CAMO-Team wird jetzt wieder die Weichen für einen verlässlichen und umfänglichen Service der CAMO in die Wege leiten. Dazu wird es mit neuem Leitungspersonal inklusive Backup verlässliche Strukturen und eine engere Anbindung der CAMO an den Landesverband geben.

Zwischenzeitlich fand am 20.Mai 2017 in Meiersberg eine Prüfer-Tagung statt, bei welcher ebenso konstruktiv offene Fragen und Anregungen mit den Prüfern aufgearbeitet und geklärt wurden beziehungsweise zwecks weiterer Abstimmung mit dem LBA aufgenommen wurden.

Jochen Lammers
Geschäftsführer


Original veröffentlicht am 2. Mai 2017

Tagungsort

  • Sportschule Duisburg-Wedau, Friedrich-Alfred-Str. 25, 47055 Duisburg
  • „Tagungsraum unter der Aula“
  • Samstag 13. Mai 2017 / Beginn: 10:00 h

Tagesordnung

  • Erläuterung des Sachverhalts und des aktuellen Sachstandes
  • Fragen/offene Punkte
  • Zukünftige Ausrichtung der CAMO

Anmeldung

Zur besseren Planung bitten wir um verbindliche Mitteilung per E-Mail bis zum 5. Mai an
lammers@aeroclub-nrw.de

Einladungsschreiben

zur Info-Veranstaltung


Original veröffentlicht am 13. April 2017

Save the date

Im Hinblick auf unsere CAMO ist bekanntermaßen in kürzester Zeit sehr viel passiert. Mit Einsatz und viel Kraftanstrengung ist es uns in enger Abstimmung mit dem LBA gelungen, den vollen Service Eurer Verbands-CAMO+ inkl. überwachter Umgebung weiterhin zur Verfügung zu stellen.

Unsere „CAMO 2.0“ ist, mit neuer personeller Besetzung, wieder voll auf Kurs und wir gehen die Thematik mit Schwung und Professionalität an.

Wir möchten nunmehr im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Samstag den 13. Mai für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung stehen, um volle Transparenz zu schaffen. Details entnehmt bitte dem nachstehenden PDF

2017_04_13 Save the date

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: