Abteilungsleiter Sport im MFKJKS startet an der Winde

Auf dem Flugplatz in Oerlinghausen saß mit dem Fluglehrer Christoph Schneider ein besonderen Gast mit in der ASK 21. An der Seilwinde in Richtung 22 gestartet, fanden sie die Thermik und konnten die Flughöhe gewinnen, um die Aussicht über den Teutoburger Wald zu genießen.

Der Abteilungsleiter Sport im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport (MFKJKS) in Nordrhein-Westfalen, Bernhard Schwank, stieg nach 30 Minuten Flugzeit mit einer gesunden Gesichtsfarbe aus dem Flieger. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn man zum ersten Mal einen Segelflug mit Windenstart erlebt.

Die Besichtigung der Luftsportschule des AEROCLUB | NRW beeindruckte Schwank sichtlich. Der Ausbildungsbetrieb im organisierte Luftsport in Nordrhein-Westfalen bietet enorme Bildungsleistung, und fördert die Kompetenzen in Selbstverantwortung und Teamarbeit.

Bernhard Schwank und Präsident des AEROCLUB | NRW, Stefan Klett, besprachen unter anderem auch das Förderverfahren im Bereich „Rettungs- und Sicherheitsgerät“. Der AEROCLUB | NRW hatte einen Antrag auf Erhöhung der Mittel ab 2018 gestellt.

Schulleiter Stephan Olessak (rechts) und Präsident Stefan Klett (mitte) geben Bernhard Schwank einen Einblick in die eingebaute Flugtechnik einer ASK 21.

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: