DAeC BAUL direkt vor Ort in Soest

Am Flugplatz Soest Bad Sassendorf finden vom 11.-20. Juli die größten militärischen Fallschirmsprungweltmeisterschaften statt, die es je gegeben hat. 42 Nationen messen sich in militärischen Übungen des Fallschirmspringens. Zum Schutz aller Luftfahrer hat das BMVI auf Antrag eine Restricted Area mit einem Radius von 5 NM und mit einer Höhe von GND bis Flugfläche 100 um die Sprungzone eingerichtet.

In der letzten Woche nahm u.a. der Vorsitzende des BAUL Volker Engelmann vor Ort an einer Besprechung mit den Beteiligten und dem am Ort befindlichen Verein teil. Es konnte nochmals für Verständnis geworben werden, dass die Beschränkungen für andere Luftfahrer hinderlich sind. Erreicht wurde, dass die Einschränkungen durch Minimierung der Aktivierungszeiträume und durch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit Soest Info auf 122,600 Ein- bzw. Durchflüge im Einzelfall gestattet werden können.

Alle Luftfahrer sind aufgefordert, sich umsichtig zu verhalten und FIS unter 129,875 zu nutzen, da diese zeitverzugslos zur Aktivierung/ Deaktivierung Auskunft erteilen können.

Bei ca. 400 internationalen Fallschirmspringern sind Einschränkungen für andere Luftsportarten jedoch aus Sicherheitsgründen unausweichlich.

Volker Engelmann
Vorsitzender des
Bundesausschusses Unterer Luftraum

Quelle: DAeC e.V.
Karte mit freundlicher Genehmigung der DFS, nicht für navigatorische Zwecke geeignet.

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: