210 Millionen Euro für den NRW-Sport

Quelle: LSB NRW e.V.
Foto: (c) LSB NRW | Andrea Bowinkelmann.

Im Rahmen der LSB-Mitgliederversammlung in Recklinghausen am 3. Februar wurde die Zielvereinbarung „Nr. 1: Sportland Nordrhein-Westfalen“ von der Landesregierung und dem Landessportbund NRW unterzeichnet. In der Legislaturperiode 2018 bis 2022 sind damit jährlich rund 42,2 Millionen Euro für konkrete Sportförderziele gesichert.

Diese umfassen Maßnahmen für das bewegte Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen, die Förderung von Leistung und Talenten, die Weiterentwicklung der Sportinfrastruktur, die Stärkung von Partizipation und Ehrenamt, die Gestaltung des demografischen Wandels, die Inklusion im Sport, die Integration von Zugewanderten bis hin zur Stärkung von Chancengleichheit und Gewaltprävention, der Gestaltung von Digitalisierung sowie der stärkeren Einbindung der Wissenschaft in die Sportentwicklung.

„Für den organisierten Luftsport in NRW bedeutet es, dass auch unsere Fachkraftstellen, Personalkostenzuschüsse und der Zuschuss für die Segelflugschule bis 2022 gesichert sind“, betont Stefan Klett, Präsident des AEROCLUB | NRW, der in Personalunion auch Vizepräsident Finanzen des LSB ist.

 

 

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: