Ballonfahren – Ausbildung

Möchtest du lernen wie man einen Ballon durch die Luft bewegt? Die unglaubliche Ruhe einer Ballonfahrt erleben? Dann mache in einem unserer 19 Vereine einen Ballonfahrerschein.

Wie sieht mein Ausbildungsverlauf aus?

Um den Ballonfahrerschein machen zu können, musst du mindestens 17 Jahre alt sein. Vor Beginn deiner Ausbildung musst du das Funksprechzeugnis nachweisen. Die Ausbildung erfolgt nach bundesweit einheitlichen Vorschriften und umfasst die Fächer:
Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Aerostatik, Technik, Verhalten in besonderen Fällen und menschliches Leistungsvermögen. In der praktischen Ausbildung wird zwischen Gas- und Heißluftballon unterschieden. Für beide brauchst du ein medizinisches Tauglichkeitszeugnis.

  • Gasballon: mindestens 10 Fahrten mit einer durchschnittlichen Dauer von je zwei Stunden
  • Heißluftballon: mindestens 20 Stunden Fahrzeit und 50 Starts und Landungen.

In beiden Fällen müssen je 5 Stunden im Sommer und Winter gefahren werden.

Welche Erweiterung kann ich machen?

Zusätzlich kannst du den Pilotenschein erweiteren. Zwei, mindestens zweistündige Einweisungsfahrten mit Start bei Nacht und einem Freiballonführer mit Nachtfahrtberechtigung reichen, um die Nachtfahrtberechtigung zu erwerben.

Des Weiteren kann deine Lizenz von Heiß- zu Gasballon sowie von Gas- zu Heißluftballon erweitert werden. Bedingung hierfür ist eine theoretische Prüfung sowie weitere Ausbildungsfahrten.

Ansprechpartner Ballonsport:

Wilhelm Eimers
Mobil: (0171) 32 54 713
E-Mail

Kommentare geschlossen.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: