[Abschluss] Gasballon-Weltmeisterschaft

Am 24. September fand das härteste Ballonrennen der Welt seinen Abschluss in der feierlichen Siegerehrung in der Stadthalle Gladbeck.

Der Vorjahressieger und amtierende Weltmeister des Teams Schweiz 1 mit Kurt Frieden und Pascal Wittprächtiger verteidigte seinen Titel erfolgreich. Das Team gewann nach 1.803,40 km Luftlinie und 58:12h  Fahrtzeit mit einer Landung in Griechenland.

img-gba

Stefan Klett, Präsident des AEROCLUB |NRW überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel eine besondere Auszeichnung als Dank für die Schirmherrschaft der Gasballon-WM.

Die Schirmherrin des härtesten Ballonrennens der Welt, Dr. Angela Merkel, erhielt für ihre Unterstützung die offizielle Teilnehmertrophäe am vergangenen Freitag in Düsseldorf.

Bei der Übergabe der gläsernen Trophäe im Düsseldorfer Landtag freute sich die Bundeskanzlerin über den gelungenen Verlauf des 60. Coupe Aeronautique Gordon Bennett.

Fotoquelle: Landtag NRW

Pressekontakt:
AEROCLUB | NRW e.V.
60th Coupe Aéronautique Gordon Bennett
Sebastian Eimers
02065 / 89 06 91
s.eimers@gordonbennett.org
www.gordonbennett.aero
www.gordonbennett.org


Original 19. September 2016

Glück Ab!

20160918_195950Der erste Gasballon startete um Mitternacht. Drei deutsche Teams sind dabei: GER1 (Wilhelm Eimers / Matthias Zenge), GER2 (Dr. Heinz-Otto Lausch / Dr. Marion Lausch), GER3 (Himke Hilbert / Dominik Haggeney)

Über die Live Tracking Map kann der Wettbewerb verfolgt werden: www.gordonbennett.aero/live

GER1 startet

Wilhelm Eimers im WDR 2 Radio-Interview am 16.9.16

Einige Impressionen vom Gasballonstartplatz in Gladbeck, 18.9.16:
(Fotos von Ralf Mauter)

 


Original veröffentlicht am 16. September 2016

Die Gasballon-Weltmeisterschaft wurde am 15. September im Gasometer Oberhausen feierlich eröffnet.

gb_opening

Der Start  der Gasballonweltmeisterschaft ist geplant für Sonntag, 18.9.16 22 Uhr am Startplatz in Gladbeck-Wittringen, Ellinghorster Str. 135.  Im Rahmenprogramm sind Heißluftballonstarts, sowie ein Nightglow der Heißluftballone ab 21 Uhr. Hierzu werden auch mehrere außergewöhnliche Heißluftballon-Sonderformen erwartet.


 

Original veröffentlicht am 12. September 2016

Eröffnungsfeier und Wettbewerbsstart

s143_twf0694_wk

Vom 15. bis 24. September 2016 trifft sich die internationale Ballonsportelite in Gladbeck zur Gasballon Weltmeisterschaft in der Disziplin Strecke, auch bekannt als das härteste Ballonrennen der Welt.

Das 1906 von James Gordon Bennett ins Leben gerufene Rennen ist die älteste Luftsportveranstaltung, woher auch der eigentliche Titel Coupe Aéronautique Gordon Bennett stammt. Die Schirmherrschaft für die diesjährige Weltmeisterschaft hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übernommen. 24 Teams aus 12 Nationen treten gegeneinander an. Sieger wird das Team, welches die weiteste direkte Luftlinie zurücklegt. Fahrtzeiten von bis zu 90 Stunden und 2.500 km Strecke sind in Europa möglich. Der gesamte Rennverlauf ist per satellitengestütztem Livetracking im Internet in Echtzeit zu verfolgen.

Eröffnungsfeier im Gasometer Oberhausen

Die feierliche Eröffnung findet unter der Mitwirkung der Bürgermeisterin der Stadt Oberhausen, Frau Elisabeth Albrecht-Mainz, und des Bürgermeisters der Stadt Gladbeck, Herrn Ulrich Roland, sowie weiteren Vertretern aus Bundespolitik und Sport am 15. September um 18.30 Uhr im Gasometer Oberhausen statt. Highlight der Eröffnungsfeier ist neben dem Einlauf der Nationen, die spannende Auslosung der Startreihenfolge – unter der mehr als 20 Meter großen Erdkugel, die derzeit im Rahmen der Ausstellung „Wunder der Natur“ zu sehen ist. Das Rennen wird vom Präsidenten des Weltluftsportverbandes, Dr. John Grubbström, vorab eröffnet werden.

Start im Schlosspark Gladbeck-Wittringen

Ab Freitag, 16. September, können ab 15 Uhr die Aufrüst- und Füllvorgänge am Startplatz in Gladbeck-Wittringen, Ellinghorster Str. 135, von interessierten Medienvertretern besucht werden. Abgerundet wird der für 22 Uhr geplante Start der Gasballonweltmeisterschaft von einem bunten Rahmenprogramm. Geplant sind Heißluftballonstarts am Freitag und Samstag ab 18 Uhr, sowie ein Nightglow der Heißluftballone ab 21 Uhr. Hierzu werden auch mehrere außergewöhnliche Heißluftballon-Sonderformen erwartet.

Es ergeben sich sowohl bei der Eröffnungsfeier in der beeindruckenden Kulisse des Gasometers Oberhausen unter der 20 Meter großen Weltkugel sowie auf dem Startplatz besondere Bildmomente.

Pressekontakte:
60th Coupe Aéronautique Gordon Bennett
Sebastian Eimerslogo GB16
02065 / 89 06 91
s.eimers@gordonbennett.org
www.gordonbennett.org

Gasometer Oberhausen
Thomas Machoczek
0208 / 850 37 35
presse@gasometer.de
www.gasometer.de


Original veröffentlicht am 2. September

Weltmeisterschaft im Gasballonfahren im Schlosspark Wittringen in Gladbeck.

Wettkampfgebiet erstreckt sich über ganz Europa.

In andere Disziplinen kämpfen die Sportler in einem Land oder sogar in einem einzigen kleinen Raum um den Wettbewerbssieg. Bei der Gasballon-Weltmeisterschaft werden die Gasballone vom Wind oftmals über viele Ländergrenzen getragen. Weltmeister wird das Team, welches die weiteste Strecke zurücklegt.

Vom 15. September bis 24. September trifft sich die internationale Ballonsportelite in Gladbeck zur „FAI World Long Distance Gas Balloon Championship“, der Gasballon Weltmeisterschaft in der Disziplin Strecke.

15 Jahre hat es gedauert, bis dieses hochkarätige Sportevent wieder in Deutschland starten kann. Dies gelang durch den Sieg von Team Eimers/Zenge, welche im Jahr 2014 Teil eines hochspannenden Finales an der sizilischen Küste waren. Durch eine strategische Glanzleistung, konnten sie sich mit nur 14 km Vorsprung zum zweitplatzierten Team Leys / Houver den Titel erobern.

Seit dem Jahr 1908 ist es keinem Austragungsland gelungen Teilnehmer aus 12 verschiedenen Nationen sowie insgesamt 24 Teilnehmerteams an den Start zu holen. Die Teams bestehen jeweils aus zwei Piloten, die in einem mit 1000 Kubikmeter großen Gasballon in der Luft mit dem Wind schweben. Die Weltmeisterschaften dauern nicht selten mehrere Tage und die Ballone legen oft mehrere tausend Kilometer zurück.

Zum Start der WM, welcher für Freitag 16. September geplant ist, wird es ein kunterbuntes Ballonfest geben: Start von zehn weiteren ausser Konkurrenz fahrenden Gasballonen, Nachtglühen von Heissluftballons, eine begehbare riesengroße Ballonhülle, Autogrammstunde mit den Ballonpiloten, und vieles mehr.

Zuschauer sind herzlich eingeladen, wenn die Gasballone zu den Klängen der Nationalhymnen in die Vollmondnacht hinaufsteigen und nur der Wind weiß, wo sie landen werden.

Ballonparade am Himmel / ZDFmediathek

www.gordonbennett.org / www.gordonbennett.aero


Original veröffentlicht am 11. Juli 2016

Arbeitssitzung

IMG_5586k

Im Rahmen einer längeren Arbeitssitzung stellte die Organisation des Coupe Aéronautique Gordon Bennett 2016 ihren aktuellen Organisationsstand vor.

Am 13.07.2016 besuchte eine Delegation der Federation Aéronautique International (FAI), bestehend aus der Generalsekretärin Susanne Schödel, dem Sport & Event Direktor Markus Haggeney, sowie dem Marketing Direktor der FAI den Gasballon Startplatz in Gladbeck. Begrüßt wurde die Delegation aus Schweiz von Stefan Klett, Präsident des AEROCLUB | NRW e.V.

Weitere Informationen zur Gasballon Weltmeisterschaft im Weitfahren, dem Coupe Aéronautique Gordon Bennett 2016 im September in Gladbeck finden Sie unter:

gordonbennett.aero
gordonbennett.org

Text: Sebastian Eimers / Foto: Thomas Schefczyk
Auf dem Titelbild von links nach rechts: Benjamin Eimers, Tony Webb, Sebastian Eimers, Markus Haggeney, Wilhelm Eimers, Susanne Schödel, Stefan Klett


Original veröffentlicht am 11. Juli 2016

FAI Weltmeisterschaft der Gasballonfahrer im Weitfahren

_MG_3200Gordon Bennett 2016_v3_020316

Am 15. September startet in Gladbeck das härteste Luftfahrtrennen der Welt. 30 Teams aus aller Welt kämpfen um den preisträchtigen Titel des ältesten Wettkampfes in der Luftfahrtgeschichte.

Offizielle Webseite: gordonbennett.aero

Für Teams, Crew und Helfer: gordonbennett.org

HELFER UND BESUCHERANMELDUNG auf gordonbennett.org!


Original veröffentlicht am 21. März 2016

Vom 15. – 24. September 2016 wird die FAI Weltmeisterschaft der Gasballone in der Distanz Strecke in Gladbeck ausgetragen.

Der Coupe Aéronautique Gordon Bennett ist die älteste und angesehenste jährlich stattfindende internationale Ballonsportveranstaltung für Gasballone und die ultimative Herausforderung für die Piloten und ihre Ausrüstung. Das Ziel scheint einfach zu sein: Vom Startpunkt die weiteste Distanz non-stop zurückzulegen. Eine komplizierte Aufgabe für die Piloten Ihren Gasballon durch den Luftraum zu navigieren. Dies bedeutet auch non-stop den Ballon durch Tag und Nacht, durch kaltes und warmes Wetter, in hohen und niedrigen Flughöhen in der auch die Menge an Sauerstoff in der Luft abnimmt, zu steuern. Das gerade mal in einem 1,2m² großen offenen Weidenkorb.

Das Heimatland der Gewinner ist jeweils der Austragungsort des übernächsten Rennens: Im Jahre 2014 haben Wilhelm Eimers und Matthias Zenge aus Deutschland die 58. Ausgabe in Vichy (FRA) gewonnen. Dies bedeutet, dass das deutsche Team die Weltmeisterschaft nach Gladbeck, Deutschland gebracht hat. Die Stadt ist ein weltweites Epizentrum der Aktivitäten im Gasballonsport und wird daher perfekte Konditionen als Austragungsort bieten. Die 59. Ausgabe des Coupe Aéronautique Gordon Bennett im letzten Jahr wurde von den Schweizer Piloten Kurt Frieden and Pascal Witprächtiger gewonnen, was wiederrum bedeutet, dass die 61. Ausgabe im Jahre 2017 in der Schweiz stattfinden wird.

Bis jetzt wurden 26 Teams aus insgesamt 13 Nationen von den jeweiligen nationalen Aeroklubs nominiert, ein neuer Rekord! Die Frist zur Nominierung läuft mit dem 31. März 2016 aus. Die Veranstaltungswebseite www.gordonbennett.aero wird anschließend die Namen der Teams veröffentlichen auch wieder Live-Tracking anbieten. Dies hat auch letztes Jahr viele Zuschauer über Tage und Nächte vor ihren Bildschirmen gehalten, um das spannende Rennen zu verfolgen.

Über den Coupe Aéronautique Gordon Bennett, die FAI Weltmeisterschaft der Gasballone in der Distanz Strecke

Die internationale Veranstaltung wurde vom Abenteurer und dem Zeitungsbaron James Gordon Bennett Jr. im Jahre 1906 eingeführt, als 16 Balloons von den Tuileriengärten in Paris, Frankreich, abhoben. Damals ahnten die 200.000 Zuschauer noch nicht, dass der Austragung des Wettbewerb bis in unsere Zeit andauern wird. Das Heimatland der Gewinner ist jeweils der Austragungsort des übernächsten Rennens. Fahrten von bis zu 92 Stunden und 3.000 km Luftlinie wurden bisher von den Teilnehmern geleistet.

Der Ausrichter

Der AEROCLUB | NRW e.V. richtet in Kooperation mit dem Niederrheinischen Verein für Luftschifffahrt 1902 e.V. die diesjährige Weltmeisterschaft im Weitfahren auf dem Gelände des Verbandsstartplatzes Gladbeck im Schlosspark Gladbeck Wittringen aus. Insgesamt werden an dem Wochenende mehrere hundert Ballonfahrer zu diesem Ereignis in Gladbeck erwartet Der Veranstalter hat zudem geplant auf dem Startplatz ein Ballonfest für die Bevölkerung zu veranstalten und den Himmel über Gladbeck mit vielen bunten Ballonen zu füllen. Unter anderem ist ein Nightglow geplant, wo zu musikalischen Klängen die Heißluftballone der Fiesta im dunkeln leuchten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei :
AEROCLUB | NRW e.V.
Sebastian Eimers
s.eimers@gordonbennet

 

 

Deutscher Sportausschuss unterstützt Gordon Bennet in NRW

IMG_2738cDie Vorsitzende des Sportausschusses im deutschen Bundestag Dagmar Freitag begrüßt und unterstützt das Coupe Aéronautique Gordon Bennett 2016 auf dem Verbandsstartplatz des AEROCLUB | NRW in Gladbeck.

Das unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Angela Merkel stattfindende größte Ballonrennen der Welt wird Höhepunkt im kommenden Luftsportjahr. Am Rande der diesjährigen „Felix“ Sportlerehrung Anfang Dezember in Düsseldorf trafen sich Dagmar Freitag, Willi Eimers und Stefan Klett um erste Planungen auszutauschen.

Der Vater von Dagmar Freitag war Segelfluglehrer im LSV Ruhr Lenne, was ihre guten Kenntnisse im Luftsport erklärt: „Ich bin mit Bruno Gantenbrink gemeinsam ein typisches Flugplatzkind gewesen“, so Dagmar Freitag lächelnd.

[UPDATE] 59th Coupe Aéronautique Gordon Bennett

Bis zum letzten Kilometer lieferten Team Swiss 1 (Kurt Frieden / Pascal Witprächtiger) und Team Germany 1 (Wilhelm Eimers / Matthias Zenge) einen spannenden Wettkampf.

Nach 2.071 Kilometer landete Team Germany 1 und belegte damit den zweiten Platz. Das Schweizer Team 1 gewannen mit 2.080 km das Gordon Bennett Rennen 2015.
Ein ausführlicher Bericht ist in der dritten Ausgabe unseres LUFTSPORTMAGAZINs erschienen.

www.facebook.com/eimerszenge


Original vom 26.8.15:

Das härteste Ballonrennen der Welt!gb15

Am kommenden Wochenende startet das härteste Ballonrennen der Welt im französischen Pau. Der diesjährige Startplatz liegt ca. 150 km südlich von Bordeaux etwas nördlich der Pyrenäen. Der Start ist für Freitagabend vorhergesehen.

Deutschlands Farben werden vertreten durch dem amtierenden Weltmeister Germany 1 mit Wilheim Eimers und Matthias Zenge, sowie dem Vorjahresdritten Heinz-Otto und Marion Lausch mit Germany 2 und Germany 3 mit Himke Hilbert und Dominik Haggeney.

Weltmeister wird das Team, welches non-stop die weiteste Strecke vom Startpunkt bis zum Landeort zurücklegt.
Im letzten Jahr fuhren Eimers und Zenge hierbei von Vichy / F bis nach Sizilien. In einem spannenden Kopf an Kopf Wettbewerb bezwungen Sie hierbei Ihren größten Konkurrenten aus Frankreich. Heinz-Otto und Marion Lausch lieferten sich ebenfalls ein Kopf an Kopf Rennen mit einem anderen französischen Team um Platz drei und waren auch erfolgreich.

Das Rennen wird per Satelliten Livetracking in das Internet übertragen. Bis zu eine Millionen Views werden auf den Servern erwartet.
Der Zuschlag für die Ausrichtung des Rennens im nächsten Jahr wurde bereits an Gladbeck erteilt. So findet 2016 die Weltmeisterschaft im Weitfahren fast vor unserer Haustüre statt.

Team Eimers / Zenge: www.gordonbennett.org

Official website: www.gordonbennett.aero

Ballonwartlehrgang: 24.-25.08.15

Für interessierte Piloten, Crew-Mitglieder, angehende Piloten, technische Betriebsleiter wird im Instandhaltungsbetrieb auf dem Flugplatz des Luftsportclubs Bayer Leverkusen e.V. ein Ballonwartlehrgang angeboten.

Die erfolgreiche Teilnahme an diesem Lehrgang kann zur Ausstellung des Technischen Ausweises der DAeC Mitgliedsverbände und des Ballonwartausweises vom DFSV e.V. genutzt werden.
Anmeldeformular anfordern.

Neue Luftraumdaten veröffentlicht (01.04.15)

Die aktuellen Luftraumdaten, die ab dem 2. April gelten, sind veröffentlicht.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: