Flugplatzfest Weilerswist

Ultraleichtflieger laden ein

Die Weilerswister Flieger laden zum Flugplatz-Wiesenfest am 8. und 9. August ein. Dabei können die Besucher alles rund um das Ultraleichte Fliegen hautnah erfahren. Mehr erfahren Sie hier

Neue Luftraumdaten veröffentlicht (01.04.15)

Die aktuellen Luftraumdaten, die ab dem 2. April gelten, sind veröffentlicht.

Luftwandern im Baltikum

In Litauen hat Fliegen einen ganz anderen Stellenwert als z.B. in Deutschland. Durch die Jahrzehnte lange Blockzugehörigkeit zum Warschauer Pakt waren die drei Baltischen Staaten nie wirklich souverän in dieser Zeit.

Ein Freizeitfliegen wie heute war damals nur schwerlich möglich. Somit ist Fliegen im Baltikum heutzutage wirklich Freiheit! Die MOTKO und ULKO haben es sich zur Aufgabe gemacht, Euch die Möglichkeit zu eröffnen, diesen nordöstlichen Winkel der EU in einer „Gruppe Gleichgesinnter“ mit dem Luftfahrzeug zu erfliegen.

Rahmendaten dazu wie folgt:

Sonntag, 21. Bis Sonntag 28. Juni

21. Juni           10 Uhr Briefing in Schmallenberg
22. Juni           Zweiter Treff in Berlin Straußberg / Weiterflug um 11 Uhr
28. Juni           Rückflug

Beginnen werden wir in Schmallenberg- Rennefeld, EDKR. Dort werden die Trip-Kits, bestehend aus Anflugkarten, Luftfahrtkarten, Frequenzlisten, Flugdurchführungsplanung etc. ausgegeben. Diese werde ich selber vorbereiten und in einem Briefing werden Details abgesprochen sowie Gruppen eingeteilt. Geplant ist es, in 3 Geschwindigkeitsgruppen zu fliegen. Motor, UL, MOSE: All welcome! Darüber hinaus wird sichergestellt, dass jede Gruppe durch einen erfahrenen Piloten geleitet wird, der Funk und Navigation übernimmt. Somit besteht hierbei die Möglichkeit, von den Erfahrenen zu lernen und selbst einmal den Schritt zu wagen in anderen Regionen zu fliegen.

Die Meldegebühr beträgt
75 Euro je Person für DAeC Mitglieder und 100 Euro für Nichtmitglieder.

Fragen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge und vor allem Anmeldungen bitte direkt an:
Volker Engelmann, Vorsitzender Motorflugkommission NRW
Mobil: 0173-29 222 45 / Email: vengelmann@gmx.de

Einladung zum Motorflug-/Ultraleichtfliegertag NRW 2014

Einladung zum Motorflug-/Ultraleichtfliegertag

Piloten treffen sich zum „Fly-In 2014“ in Soest

Satte 71 Jahre Altersunterschied liegen zwischen dem ältesten und dem jüngsten Piloten beim diesjährigen „Fly-In“ auf dem Flugplatz Soest. Mit insgesamt 27 Flugzeugen aus 13 Vereinen war die Veranstaltung am vergangenen Samstag (06.09.2014) bei herrlichem Wetter ein voller Erfolg.

IMG_5948

Jürgen Rakers kam mit einer „Tiger Moth“ aus Borken.
Foto: Heiner Fischer

Trotz Sonnenschein und warmen Temperaturen schien das diesige Wetter den Fliegern einen Strich durch die Rechnung zu machen. Für den Nachmittag waren bereits die ersten Überentwicklungen mit Gewitter angekündigt. Aufgrund dieser Prognose trafen die ersten Maschinen erst gegen 12:00 Uhr auf dem Flugplatz Soest in Bad Sassendorf ein. Neben modernen Motorflug- und Ultraleichtflugzeugen kamen auch einige Oldtimer, wie eine „Bücker Bü 131 Jungmann“ (Pilot: Josef Rosenberg aus Grefrath) und eine DH 82 „Tiger Moth“ (Pilot: Jürgen Rakers aus Borken).

Mit 90 Jahren ist Bernd Honsel vom LSV Borken mit seiner „SF 25 A“ kein Unbekannter. In der Kategorie Motorsegler erhält er erneut den Preis als ältester Pilot. Dem gegenüber steht Kai Jordan vom FSV Gladbeck mit einer „DR 400“ als jüngster Pilot. Beide trennen 71 Lebensjahre.

IMG_6262

Werner Höhn, Hermann-Josef Hante und Boris Langanke (v. l. n. r.) überreichen Bernd Honsel den Pokal. Foto: Heiner Fischer

Dank der hervorragenden Organisation der Mitglieder der Flugsportgemeinschaft Soest e.V., die auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgten, war die Stimmung entspannt und locker. Präsident Stefan Klett, die Vizepräsidenten Boris Langanke und Hartmann Stadermann (genannt Murmel), Geschäftsführer Hermann-J. Hante und unser neuer Jugendblidungsreferent, Heiner Fischer waren ebenfalls anwesend.

Die Vorsitzende der Kommissionen MotKo/UlKo, Matthias Podworny und Werner Höhn konnten in drei Kategorien folgende Teilnehmer mit Pokalen ehren:

Kategorie Motorflug

Ältester Pilot: Walter Wittkämper vom LSC Hamm
Jüngste Pilotin: Jana-Susan Antholzer vom LSV Brilon
Jüngster Pilot: Kai Jordan vom FSV Gladbeck
Weitester Flug: Georg Knittel vom LSC Leverkusen

Kategorie Motorsegler

Ältester Pilot: Bernd Honsel vom LSV Borken
Jüngster Pilot: Joshua Möllers vom LSV Borken
Weitester Flug: Hans Lucas vom AC Ratingen

Kategorie Ultraleicht

Ältester Pilot: Rainer Schulte-Siepmann vom FSG Soest
Jüngster Pilot: Hendrik Bußmann vom LSV Borken
Weitester Flug: Jörg Kaß vom LSV Borken

Wanderpokal

Mit 8 Luftfahrzeugen ist der Luftsportverein Borken der Verein mit den meisten eingeflogenen Maschinen. Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch.

Die Überentwicklungen blieben zur Erleichterung aller Teilnehmer aus, sodass gegen 14:30 Uhr die ersten Maschinen den Heimweg antreten konnten. Ein herzliches Dankeschön an die FSG Soest e.V. für die Ausrichtung, Organisation und Bewirtung des „Fly-In“!

Bilder vom Fly In 2014 in Soest gibt es bei Flickr.

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: