Allgemeine Förderung durch die Seko

Primäres Ziel ist die Förderung des Breiten- & Spitzensports, sowie der Jugendarbeit im Bereich Segelflug des Landesverbands Nordrhein-Westfalen.

Durch gezielte zweckgebundene finanzielle Unterstützung von Maßnahmen soll somit der Segelflug für die Zukunft gestärkt und für Nachwuchs gesorgt werden. Dafür steht der Segelflugkommission NRW (Seko) ein Sporthaushalt zur Verfügung. Dieser basiert auf den Mitgliedsbeiträgen aller Segelflieger aus NRW.

Wer eine Förderung beantragen kann und welche Kriterien erfüllt sein müssen, hat die Segelflugkommission in den allgemeinen Förderrichtlinien festgelegt und im Segelflug-Downloadbereich veröffentlicht.

Ablauf der Individualförderung: 15. März

Individualförderung durch die SeKo

Primäres Ziel der Individualförderung ist die Förderung der Junioren aus NRW im Streckensegelflug und Segelkunstflug.

Diese sollen durch Trainingsmaßnahmen und Wettbewerbe Ihre Fähigkeiten weiterentwickeln, damit der Landesverband auch in Zukunft eine solide Leistungsspitze in NRW bereitstellen kann. Durch die Individualförderung sollen die Nachwuchstalente finanziell entlastet werden.

Wer eine Förderung beantragen kann und welche Kriterien erfüllt sein müssen, hat die Segelflugkommission in den Richtlinien zusammengestellt. Förderrichtlinien, Antrag und Kalkulationsrechnung zum Antrag sind veröffentlicht im Segelflug-Downloadbereich.

Ablauf der Individualförderung: 15. März

Blomberger Schüler erlernen fliegerische Grundkenntnisse

Seit einigen Wochen treffen sich Schüler des Hermann-Vöchting-Gymnasiums regelmäßig zu einer Segelflug-Arbeitsgemeinschaft. Begleitet werden sie dabei von der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost, die der Kooperationspartner der Blomberger Schule ist.

Gemeinsam mit HVG-Lehrer Ralf Volz (li.) bereiten die Schüler die Helikopter vor.

In der Segelflug AG werden den Schülern fliegerische Grundkenntnisse und Fähigkeiten vermittelt. Warum fliegt ein Flugzeug? Die Antwort auf diese Frage wurde durch die Mädchen und Jungen in den letzten Wochen mit Unterstützung von Dirk Kattermann, Fluglehrer der LSG Lippe-Südost, und Ralf Volz, Lehrer des Hermann-Vöchting-Gymnasiums (HVG), erarbeitet. Parallel begannen die Jugendlichen mit dem Bau ihrer ersten Flugmodelle aus Balsaholz, um das theoretisch Erlernte in der Praxis anwenden zu können. Natürlich ist die Technik nicht auf diesem Stand stehengeblieben. Aus diesem Grund übergab Dirk Kattermann den Schülern drei ferngesteuerte Helikopter, um eine weitere Herausforderung in Angriff zu nehmen. Warum fliegt ein Helikopter? Die Mädchen und Jungen werden das Erlernte in der bevorstehenden Flugsaison bei Flügen in doppelsitzigen Segelflugzeugen der LSG persönlich auf Richtigkeit überprüfen können.

Die Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost und das Hermann-Vöchting-Gymnasium in Blomberg hatten bereits Ende 2015 eine Schülerfluggemeinschaft gegründet und wollen gemeinsam das Segelfliegen zum Schulsport machen.

(Text und Fotos: LSG Lippe-Südost e.V.)

29. Deutsch-Französische Alpenflugeinweisung für Multiplikatoren

Der Multiplikatoren-Lehrgang wird von der Luftsportjugend des DAeC in St. Auban / Frankreich vom 13. bis 26. August durchgeführt.

Zielgruppe bei dieser Maßnahme sind im Alpensegelflug unerfahrene Segelfluglehrer, die im deutsch-französischen Jugendaustausch aktiv sind beziehungsweise werden wollen und die französischen Seealpen als Ort für eine Jugendbegegnung oder ein Trainingslager in Erwägung ziehen.

Folgende Voraussetzungen werden von den Teilnehmern erwartet:

  • Fluglehrerberechtigung
  • Engagement für die deutsch-französische Jugendarbeit
  • Streckenflugerfahrung im Segelflug
  • Ausstattung des Segelflugzeuges mit FLARM & Farbwarnmarkierung (Pflicht für die Teilnahme!)

Interessierte Teilnehmer, die in der Luftsportjugend aktiv sind und in der kommenden oder nächsten Saison eine Maßnahme in den Seealpen planen, werden bei sonst gleichen Voraussetzungen bevorzugt. Weitere Informationen bezüglich Lehrgangsplan, Teilnehmerbeitrag, Unterkunft und Verpflegung erfolgen nach der Anmeldung.

Anmeldung

Den Anmeldebogen bitte – mit der erforderlichen Bestätigung des zuständigen Landesjugendleitersbis spätestens 25. April 2017 bei der Geschäftsstelle der Luftsportjugend (a.bugdoll-frost@daec.de)  in Braunschweig einreichen.

Quelle: www.luftsportjugend.com/st. auban

SAVE THE DATE: 5.3.17 Segelflugforum NRW

Im Rahmen des Segelflugforums NRW in Leverkusen werden am 5. März namhafte Referenten aktuelles Wissen auf höchstem Niveau präsentieren.

Das Segelflugforum NRW 2017 beginnt um 10 Uhr.

Wiesdorfer Bürgerhalle
Hauptstr. 150
51373 Leverkusen

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: