Mit dem Flieger-Kibaz können Luftsportvereine Kindern ein spannendes Bewegungsprogramm rund um die Fliegerei bieten. Vereine, die das Kibaz noch bis zum 22. Oktober 2017 durchführen, können dafür einen Zuschuss in Höhe von bis zu 500 Euro bei der Sportjugend NRW beantragen.

Das Flieger-Kibaz ist das Kinderbewegungsabzeichen für den NRW-Luftsport. Es besteht aus einem Bewegungsparcours mit zehn verschiedenen Bewegungsstationen, die sich altersgerecht und spielerisch auf die Fliegerei beziehen. Vereine können das Kibaz auf ihrem Flugplatzfest in das Rahmenprogramm integrieren oder es gemeinsam mit einer Kindertagesstätte und/oder Grundschule oder Förderschule umsetzen.

Führt ein Verein das Kibaz gemeinsam mit einer oder mehreren Bildungseinrichtungen durch, hat er noch bis zum 30. September 2017 die Möglichkeit, sich dafür im Rahmen der Kibaz-Sonderaktion der Sportjugend NRW „Kibaz im Bildungsdreieck“ um einen finanziellen Zuschuss zu bewerben.

Zur Kibaz-Sonderaktion und zum Bewerbungslink geht es hier.

Die Flieger-Kibaz-Materialien, wie das Handbuch mit den Bewegungsstationen, Laufkarten und Urkunden, erhalten Vereine auf Anfrage kostenlos beim AEROCLUB | NRW e.V.

Mehr Infos zum Flieger-Kibaz gibt es hier oder bei Nina Heithausen, Fachkraft NRW bewegt seine KINDER!, Tel.: 0203 / 77 8 44 – 51, E-Mail: heithausen@aeroclub-nrw.de.

Über 40 Kinder der Grefrather Kindertagesstätte Villa Kunterbunt machen am Donnerstag, 31. März ihr Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz). Das Besondere daran: Erstmals wird das Kibaz mit dem LSV Grenzland von einem Luftsportverein ausgerichtet.

Ab 9 Uhr werden sich die drei- bis fünfjährigen Kita-Kinder auf dem Flugplatz Grefrath-Niershorst tummeln. Dort hat der LSV Grenzland dann auf der eingezäunten Rasenfläche vor dem Vereinsheim schon zehn verschiedene Bewegungsaufgaben für sie aufgebaut, die allesamt in irgendeiner Weise mit dem Fliegen zu tun haben. So heißt es für die jungen Teilnehmer: einen Papierflieger basteln, ein Spielflugzeug in ein Ziel werfen, einen Tower bauen, Flugzeug-Motive merken und wiedererkennen oder gemeinsam einen Koffer packen und anschließend eine Flugreise unternehmen. Als Highlight dürfen sie in einem echten Flugzeug Platz nehmen.

Das Kibaz ist eine Entwicklung der Sportjugend NRW und wird nun auch beim AEROCLUB | NRW umgesetzt.

Das Kibaz ist eine Entwicklung der Sportjugend NRW und wird nun auch beim AEROCLUB | NRW umgesetzt.

Die Bewegungsaufgaben sollen die Kinder spielerisch und altersgerecht an die Themenfelder Fliegen und Flugzeuge heranführen. Gleichzeitig fördern sie ihre Persönlichkeitsentwicklung im motorischen, sozialen, kognitiven sowie psychisch-emotionalen Bereich und in der Wahrnehmung. So erklärt die Bewegungsaufgabe „Flugzeugschlepp“, bei der sich zwei Kinder gegenseitig durch einen Parcours führen, einerseits wie ein Segelflugzeug in die Luft kommt. Andererseits soll sie das Vertrauen der Kinder zueinander stärken. Als Wertschätzung erhält jedes Kita-Kind am Ende der Veranstaltung eine Urkunde und ein kleines Bewegungsgeschenk.

Das Kinderbewegungsabzeichen gibt es seit April 2014. Entwickelt wurde es von der Sportjugend Nordrhein-Westfalen. Es soll Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren für Bewegung, Spiel und Sport begeistern, ohne dabei ihre Leistung zu messen und ein Zeitlimit zu setzen. Der AEROCLUB | NRW hat das Kibaz fachsportspezifisch für den Luftsport weiterentwickelt und testet dieses nun gemeinsam mit dem LSV Grenzland und der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in der Praxis.