Gesprächstermin beim Verkehrsminister

Veröffentlicht von , 31. Januar 2018

Die Agenda die am Montag den 29. Januar in der Staatskanzlei auf dem Tisch lag, war umfangreich aber prägnant.

Die politische Unterstützung in Luftraumfragen, das Luftverkehrskonzept NRW, eine mögliche Infrastrukturförderung für Flugplätze in NRW, Ergebnisse der Bund-Länder Fachtagung mit Bezug zum Luftsport in NRW und mit besonderem Fokus, der Windenergieausbau im Land, sofern es Berührungspunkte zum Verkehrsministerium gibt, waren die Kernthemen die in der Staatskanzlei besprochen wurden.

In entspannter Atmosphäre – und mit einer Aussicht auf Düsseldorf, die dem fliegerischen Ideal ziemlich entsprach – konnten die Vertreter des AEROCLUB | NRW Präsident Stefan Klett und Geschäftsführer Boris Langanke die Belange des Luftsports definieren. In Verkehrsminister Hendrik Wüst und dem zuständigen Referatsleiter Ministerialrat Stephan Rörig, fanden sie sehr aufmerksame, und vor allen Dingen fachkundige Gesprächspartner.

Zum Abschluß bekam der Minister eine Einladung zum Rundflug und ein Buchpräsent überreicht.

(Auf dem Bild v.l.n.r. Präsident Stefan Klett, Verkehrsminister Hendrik Wüst, Ministerialrat Stephan Rörig und Geschäftsführer Boris Langanke)