Frauen im Luftsport

Diese Seite ist noch in Bearbeitung.

Hinweise, Kommentare bitte an Sybille Krummacher: krummacher@aeroclub-nrw.de

Specials

Veranstaltungen

nach Kategorien

19. Juni 2020, 15:00 – 18:00, digital (über „Zoom“ oder „WebEx“):
Auftaktworkshop zum Thema „Frauen & Führung“

Workshop-Reihe „Frauen führen mit Erfolg“

5. Dez. 2020:
Ladies Night – Details werden noch bekannt gegeben mehr…  (weit nach unten scrollen!)

24. Sept. 2020 (Ort wird noch bekannt gegeben):
7. Frauenpolitisches Salongespräch zum Thema „Pay Gap“ mehr …  (weit nach unten scrollen!)

16. Mai 2020, 10:00 – 14:00 Uhr Sport- und Tagungszentrum Hachen digital auf Zoom:
LadiesCom 2.0 mehr …

Die Treffen der Luftsportlerinnen haben 1975 mit einem lockeren Treffen von 26 Segelfliegerinnen bei Kaffee und Kuchen begonnen. Seitdem haben sie ohne Ausnahme jedes Jahr am letzten Januar-Wochenende stattgefunden, mittlerweile mit einem anspruchsvollen Programm aus Vorträgen und Diskussionen und bis zu 120 Teilnehmerinnen prinzipiell aller Luftsportarten.  weiter lesen …

29. – 31. Jan. 2021, Sauerland
24. – 26-. Jan. 2020, Marburg
LuftsportMagazin Apr/Mai 2020, S. 43; LV RP: Hexentreffen im HexenjahrLV RP Bericht Hexentreffen2020.pdf; Marburg: Grenzen überwinden um Unmögliches zu erreichen
25. – 27. Jan 2019, Dresden Hexentreffen 2019
26. – 28. Jan. 2018, Aachen Treffen der Luftsportlerinnen 2018; Hexen18.pdf; LuftsportMagazin 1/2018, S. 40

Ansprechpartnerinnen

Der Ausschuss für Gender und Fragen der Gleichstellung – kurz: Gender-Ausschuss – wurde 2018 neu konstituiert.
Er setzt sich zusammen aus der Vorsitzenden und derzeit drei Mitgliedern.

tm_sybillekrummacher

Dr. Sybille Krummacher
Vorsitzende
LV Aachen e.V.
LINK zum Profil
E krummacher@aeroclub-nrw.de

RebischkeAngelika_cropped_20-05-05db-sk

Angelika Rebischke

LV Aachen e.V.
LINK zum Profil
E rebischke@aeroclub-nrw.de

Silke Leue

Silke Leue

AC Hagen e.V.
LINK zum Profil
E gender@aeroclub-nrw.de

Klaus Mathies

Klaus Mathies

FSC Remscheid e.V.
LINK zum Profil
E gender@aeroclub-nrw.de

Hintergrundinfos

Quelle: Unbekannt

Was ist eigentlich ´Gender Mainstreaming´?

Der Begriff ‚Gender‘ kommt aus dem Englischen und bezeichnet die gesellschaftlich, sozial und kulturell geprägten Geschlechtsrollen von Frauen und Männern. Im Gegensatz zum biologischen Geschlecht (das im Englischen mit ‚sex‘ bezeichnet wird) basiert es auf gesellschaftlichen Vorstellungen und Erziehung und ist damit auch veränderbar.

Der Begriff ‚Mainstreaming’ kommt ebenfalls aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Hauptstrom“. Damit ist gemeint, dass sich ein bestimmtes Handeln zum Bestandteil des normalen Handlungsmusters einer Organisation und ihrer Akteur/innen entwickeln soll.

Kurz gesagt geht es beim ‚Gender Mainstreaming‘ also darum, die unterschiedlichen Eigenschaften von Frauen und Männern systematisch, aktiv und sichtbar – von der Planung über die Entscheidungsfindung bis hin zur Umsetzung von Maßnahmen – zu berücksichtigen. Dabei kommt es darauf an, Männer und Frauen nicht als homogene Gruppen zu betrachten sondern zu beachten, dass es auch innerhalb dieser Gruppen vielfältige Lebenssituationen und Bedürfnisse gibt (‚Diversity‘).

Weitere Informationen zum Thema findet man auch hier:

LSB – Landessportbund NRW: Chancengleichheit & Gender Mainstreaming
Frauen sind anders, klar! Aber Männer eben auch – und das zum Glück!  Denn es gibt keine geschlechtsneutrale Wirklichkeit, auch im Sport nicht.  Aus dieser Erkenntnis heraus engagiert sich der Landessportbund NRW beim Thema „Chancengleichheit und Gender Mainstreaming“ …

Luftsportjugend des DAeC:  Frauen im Luftsport

DOSB – Deutscher Olympischer Sportbund e.V.: Gleichstellung im Sport
Der DOSB engagiert sich im Rahmen vielfältiger Aktivitäten für eine Organisationskultur, in der Frauen und Männer ihre Potenziale und Kompetenzen gleichberechtigt auf allen Ebenen des organisierten Sports entfalten und einbringen können.  Zu den Aktivitäten gehören Mentoring, Inhouse Seminare, Organisation gegen Gewalt, Aktion gegen Gewalt, Wir für Vielfalt, Migrantinnen im Sport …

FAI – Fédération Aéronautique Internationale: Women with wings
The FAI is committed to encouraging women to take part and compete in air sports at all levels. Conscious that women are under-represented in air sports, the FAI developed the Women With Wings series to promote women who fly. The aim is to raise awareness of those women who are already in air sports, and to encourage others to get involved …

Organisationen von und für Luftsportlerinnen

In Deutschland:

  • BAFF – DAeC Bundesausschuss Frauen und Familie  https://www.daec.de/verband/ausschuesse/hauptseite-baff
    Der DAeC Bundesausschuss Frauen und Familie vertritt die Interessen der weiblichen Mitglieder des DAeC und setzt sich für einen familienfreundlichen Luftsportbetrieb ein. Er setzt sich zusammen aus den Frauenbeauftragten der regionalen Multi-Luftsportverbände (Landesverbände) und Monoluftsportverbände, den Vertreterinnen der Bundessportfachgruppen sowie die Vorsitzende und zwei Stellvertreterinnen.
  • amf – Dr. Angelika Machinek-Förderverein Frauensegelflug e.V.  http://am-foerderverein.de
    Der amf wurde 2007 in Erinnerung an Dr. Angelika Machinek gegründet, eine begnadete, brillante Pilotin, die viele Jahre Sprecherin der Frauen-Nationalmannschaft war und die Interessen der Frauen in den höchsten Gremien des DAeC und international vertreten hat. Ziel des Vereins ist die Förderung des Frauen-Strecken- und Wettbewerbssegelfluges unter besonderer Berücksichtigung der Förderung des weiblichen Nachwuchses durch sachliche und finanzielle Unterstützung im Rahmen der Teilnahme an segelflugsportlichen Streckensegelflug- und Wettbewerbsveranstaltungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.
    Siehe auch https://www.aeroclub-nrw.de/2019/08/15/amf/
  • VdP – Vereinigung Deutscher Pilotinnen e.V.  https://pilotinnen.de/
    Die VdP wurde 1968 von neun deutschen Pilotinnen gegründet, darunter so berühmte Pionierinnen wie Elly Beinhorn, die schon in den 30er Jahren alle fünf Kontinente mit dem Flugzeug eroberte und Hanna Reitsch, die erst Hubschrauber- und Jetpilotin der Welt. Ziel der VdP ist es, Frauen in der Luftfahrt zusammenzubringen.  Von Traditionspflege über Weiterbildung bis hin zum Netzwerken bietet sie eine Plattform für Lizenzinhaberinnen aller Luftfahrtsparten:  Motor- Segel- und Ultralightfliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Hubschrauber- und Berufspilotinnen.

In Europa:

International:

  • WSPA – Women Soaring Pilots Association  womensoaring.org
    Die WSPA wurde 1986 in Tucson, Arizona (USA) gegründet. Zentrale Aktivität ist das jährliche Women Soaring Seminar
    https://womensoaring.org/seminar/ )
  • 99s – Ninety-Nines  ninety-nines.de/uber99
    Die Ninety-Nines – 99s – sind eine internationale Organisation von Pilotinnen aus 44 Ländern und eine weltweite Gemeinschaft von Pilotinnen der Allgemeinen Luftfahrt und damit ein internationales Forum des Austauschs unter Gleichgesinnten. Ziel der 99s ist es, Frauen in allen Sparten der Luftfahrt zu fördern, zu unterstützen und zusammenzubringen. Dazu gehören Förderprogramme, Stipendien und Flugveranstaltungen oder einfach der Erfahrungsaustausch mit denen, die ihr Ziel schon erreicht haben. Zu den Ninety-Nines gehören professionelle Pilotinnen, die bei Fluggesellschaften, in der Industrie oder für die Regierung arbeiten, darunter Fluglehrerinnen, Technikerinnen und Mechanikerinnen …
  • Whirly-Girls – International Women Helicopter Pilots  https://whirlygirls.org/
    Die Whirly-Girls wurden 1955 von Jean Ross Howard Phelan und 12 Hubschrauberpilotinnen aus Frankreich, Deutschland und den USA gegründet. Heute haben sie über 2000 Mitglieder aus 49 Ländern.  Zu ihren Hauptaktivitäten gehören Stipendien- und Mentoring-Programme sowie Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchsförderung.

Frauen in Verantwortung

Hier fehlt noch ziemlich viel – Ergänzungen und Korrekturen bitte an Sybille Krummacher:  krummacher@aeroclub-nrw.de

Ehrenamtlich:

Hauptberuflich:

Pressereferentinnen der Landesverbände:

  • Daniela Blobel Nordrhein-Westfalen
  • Simone Bürkle Baden-Württemberg
  • Heike Eberle Hamburg
  • Elisabeth Landsteiner Sachsen
  • Susan Breitenbach Hessen

Pressereferentin Bundesverband:  Uschi Kirsch

„Wer fliegen will, braucht Vorbilder“ LuftsportMagazin Juni/Juli 2019, S. 33 NRW

Fluglehrerinnen

Trainerinnen

  • Sabine Dors-Reufer, FSG Datteln-Bork e.V., Trainerin im Leistungssport Segelflug Junioren (zusammen mit 21 Trainern!)

Werkstattleiterinnen

  •  … kommt noch …

Fallschirmpackerinnen

  •  … kommt noch …

Rekorde und Meistertitel

Frauen sind Spitze!

FAI-Rekorde:  https://fai.org/records

Hier fehlt noch ziemlich viel – Ergänzungen und Korrekturen bitte an Sybille Krummacher:  krummacher@aeroclub-nrw.de

Deutsche Rekorde und Deutsche Klassenrekorde:  https://segelflug.aero/web/index.php/rekorde
Segelflug Nationalmannschaft Frauen https://segelflug.aero/web/index.php/frauen

D-1 = Einsitzer | D-2 = Doppelsitzer <= 20m Spannweite | F = Frauen
O = Offene Klasse | 18 = 18m-Klasse | R = 15m-Rennklasse
S = Standardklasse | C = Clubklasse | W = Weltklasse

Deutsche Klassenrekorde:  Startort und Abflugpunkt in Deutschland
Deutsche Rekorde: von DAeC-Pilot/innen weltweit erflogen

Sibylle Andresen, Segelflugverein Mannheim, 3 Weltrekorde, 9 Deutsche Klassenrekorde (D-1OF, D-18F), 4 Deutsche Rekorde (D-OF),
6 Nordamerikanische und 3 afrikanische Rekorde 2014 – 2019;  tlw. überboten

Brigitte Brüning, LSV Dinslaken, 1 Deutscher Klassenrekord (D-1RF) 1986, inzwischen überboten

Ingrid Blecher, SFC Betzdorf-Kirchen,
3 Höhenrekorde (Höhengewinn 7.750m;  abs. Höhe 8.150m und 9.400m) 1974, 1975, 3 Deutsche Rekorde 1975, 1976;  inzwischen überboten;
Gold-C mit 3 Diamanten 1976 (als 4. Frau Deutschlands)

Lydia Casper, …, 2 Weltrekorde, 1 Deutscher Rekord (D-OF, D2-M) 1996; inzwischen überboten oder eingestellt

Katrin Döderer, Alpenflugzentrum Unterwössen, 3 Deutsche Klassenrekorde (D-1SF, D-1RF, D-1OF) 2006, inzwischen überboten

Monika Dörnemann, …, 1 Deutscher Klassenrekord (D-1RF) 1997

Sarah Drefenstedt, Fliegerclub Brandenburg e.V.,
Deutsche Meisterin Clubklasse Frauen 2016; 4 Deutsche Klassenrekorde (D-10F, D-18F) 2016

Ines Engelhardt, Fliegerclub Brandenburg e.V., Deutsche Vizemeisterin Clubklasse Frauen 2016

Christine Franke, Akaflieg Frankfurt, 4 Deutsche Klassenrekorde (D-1OF, D-1CF, D-18F) 2012, inzwischen überboten

Swaantje Geyer (1957 – 2016), LSG Fallersleben,
Vizeweltmeisterin Clubklasse 2005;  5 Deutsche Klassenrekorde (D-1CF, D1OF), 3 inzwischen überboten

Gundula Goeke, LSV Dinslaken, Europameisterin Standardklasse Frauen 1997, Vize-Europameisterin Standardklasse Frauen 1995;
Deutsche Meisterin Standardklasse Frauen 1998, 1996

Christine Grote, Arbeitsgemeinschaft Sportflug Bochum e.V.
Weltmeisterin Clubklasse Frauen 2013, 2003; Vizeweltmeisterin Clubklasse Frauen 2020, 2015; Deutsche Meisterin Clubklasse Frauen 2008

Christa Hinrichs, … 1 Deutscher Klassenrekord (D-1RF) 1981

Katrin Keim, …, 7 Weltrekorde (D2, D1-M) 1992 – 1995; inzwischen überboten oder eingestellt

Brigitta Keller, …, 4 Deutsche Klassenrekorde (D–1SF, D-1OF, D-2F) 1976 – 1979; 1 inzwischen überboten

Mirja Klicks, LSV Sauerland, 2 Deutsche Klassenrekorde (D-18F) 2017, 2015

Ingrid Köhler, …, 9 Weltrekorde (D1-M, D2-M) 1988 – 1993, inzwischen überboten oder eingestellt; 2 Deutsche Rekorde (D-OF) 1993, 1985

Anja Kohlrausch, LSV Weinheim, 19 Rekorde (D-15; D-OF): 7 Weltrekorde, 19 Deutsche und 9 Afrikanische Rekorde 2006 – 2016;
tlw. inzwischen überboten

Sue Kussbach, Luftsportfreunde Kamen/Dortmund,
3-fache Weltmeisterin Standardklasse Frauen 2013, 2011, 2009; 1 Deutscher Klassenrekord (D-1SF) 2000

Jana Lehmann, HVL Boberg, 6 Deutsche Klassenrekorde (D-1CF, D-1SF, D-1RF) 2017

Anne-Kathrin Looft, Dithmarscher LSV, 1 Deutscher Klassenrekord (D-18F) 2008

Elke Loos, …, 1 Deutscher Klassenrekord (D-1CF) 1969

Natalie Lübben, FSC Charlottenburg, 1 Deutscher Klassenrekord (D-1OF) 2004;  inzwischen überboten

Angelika Machinek (1956 – 2006), Vizeweltmeisterin Rennklasse Frauen 2001;
Deutsche Meisterin Rennklasse Frauen 2006, 2004, 2000, 1998, 1994,
Deutsche Vizemeisterin Rennklasse Frauen 2001, 2000;
9 Weltrekorde (D-OF, D-15F, D-1MF; 1996 – 2002; inzwischen überboten oder eingestellt)
9 Deutsche Rekorde und 5 Deutsche Klassenrekorde (D-OF, D-15F, D1-OF, D-1RF, D-2F;  1998 – 2003; 5 inzwischen überboten)
Pelagia Majewska Gliding Medal der FAI 2000

Martha Mendel (1907 – 1975), Segelflug-Höhenrekord (1932, 800m), Weltrekord im Dauersegelflug (1935, 11 Std. 28 Min.)

Isabel Mittag, …, 1 Weltrekord (D2-M) 1990; inzwischen eingestellt

Inge Müller, …, 2 Weltrekorde (D1, D2) 1984; inzwischen überboten

Margit Pantenburg-Becker, Aeroclub Gelnhausen, 1 Weltrekord (D1-M) 1991; inzwischen überboten

Hanna Reitsch (1912 – 1979), mehr als 40 Rekorde aller Klassen und Flugzeugtypen

Astrid Roberg, …, 1 Deutscher Rekord (D-15F) 2005

Cornelia Schaich, Sportfliegerclub Stuttgart e.V.
Weltmeisterin Standardklasse Frauen 2003, Vizeweltmeisterin 2017; Deutsche Vizemeisterin Standardklasse Frauen 2016;
2 Weltrekorde (D15;  2014), 18 Deutsche Klassenrekorde (11 aktuell; alle Klassen) 2000 – 2014

Lisa Scheller, Aero Club München e.V., 7 Deutsche Klassenrekorde (D-1OF, D-18F, D-2F) 2019, 2014;  Sportsoldatin 2018

Susanne Schödel, Aeroclub Langenselbold, Doppelweltmeisterin 15m Frauen 2011 und 2009, Deutsche Meisterin 2010;
20 Rekorde (D-15, D-15F, D-OF):  7 Weltrekorde, 13 Afrikanische und 9 Deutsche Rekorde 2010 – 2017; tlw. inzwischen überboten

Katrin Senne, Flugsportverein Sindelfingen, Weltmeisterin 18m Frauen 2017, 15m Frauen 2007; Deutsche Meisterin 15m Frauen 2016;
1 Weltrekord (D15) 2018;  1 Deutscher Rekord (D-15F) 2018

Anne Stolle, …, 1 Deutscher Klassenrekord (D-1CF) 1972

Ulrike Teichmann, Luftsportverein Hofgeismar e.V.
Deutsche Meisterin Standardklasse Frauen 2016; Deutsche Vizemeisterin Standardklasse Frauen 2014, 2012

Serena Triebel, Segelflugzentrum Ottengrüner Heide e.V., Deutscher Meister DoSi 2015

Sabrina Vogt, Flugsportverein Eisenhüttenstadt e.V., Doppelweltmeisterin Clubklasse Frauen 2017 und 2015

Monika Warstat, Aero Team Klix Erste Europameisterin Frauen 1979

Gisela Weinreich, LSC Bad Homburg, Lilienthal-Medaille 2020, Pelagia-Majewska-Medaille 1991;
Europameisterin Rennklasse 1997, 1991, 1989, 1985, 1983; Vize-Europameisterin Rennklasse 1995, 1993;
2 Deutsche Klassenrekorde (D-1SF, D-1RF) 1979, 1990; Barron Hilton Cup 1996/97

Susanne Weisheit-Hertrich, LSG Bayreuth, 2 Deutsche Klassenrekorde (D-1SF) 1990

Monika Wonsak, …, 1 Deutscher Klassenrekord (D-1SF) 1990

D-Kader im Leistungssport Segelflug Junioren:  https://www.aeroclub-nrw.de/segelflug-uebersicht/leistungssport-segelflug-junioren/#scrollNav-4

Nora Geusen, LSV Hegenscheid, D-Kader im Leistungssport Segelflug Junioren

Maria Yasmin Witt, LSG Erbslöh Langenfeld, D-Kader im Leistungssport Segelflug Junioren

Astrid und Marcus Ciesielski:  Goldmedaille FAI World Air Games Dubai 2015

Margit Orlowski: 2 Weltrekorde (C-1c) 1981, 1982;  inzwischen überboten

… kommt noch …

… kommt noch …

Astrid Gerhardt:  6 Weltrekorde (AA-04, AA-05;  1996, 2001)

Viermal Gold“ (davon zweimal Gold für Lucia Lippold im Skydiving)
LuftsportMagazin Okt./Nov. 2019, S. 63

Lucia Lippold ist Europameisterin“ – Aktuelles 16. Aug. 2019
https://www.aeroclub-nrw.de/2019/08/16/lucia-lippold-ist-europameisterin/ Aug. 2019

Lucia Lippold stellt erneut Deutschen Rekord auf“ – Aktuelles 15. Aug. 2019
https://www.aeroclub-nrw.de/2019/08/15/lucia-lippold-stellt-erneut-deutschen-rekord-auf/

Indoor Skydiving etabliert sich im organisierten Luftsport
(Red Bull-Athletin Maja Kuczynska und Referentin Claudia Breidbach)
LuftsportMagazin Juni/Juli 2019, S. 39 NRW

Deutsche Meisterschaft 2019 Speed in Saulgau“ – Aktuelles 28. Juni 2019
Lucia Lippold Deutsche Meisterin im Speed Skydiving
https://www.aeroclub-nrw.de/2019/06/28/deutsche-meisterschaft-2019-speed-in-saulgau/

Indoor-Skydiving: Vom Trend zum Sport“ (Portrait Jette Kasper)
LuftsportMagazin 1/2018, S. 17

  • Denise Bär, 1 Weltrekord (G-2)  1995;  inzwischen überboten
  • Außerdem 2 Teamrekorde (G-1)  28. Aug. 2014;  inzwischen eingestellt

Brigitte Kurbel, Europäischer und Weltrekord Freie Dreieckstrecke (O-3) 2019

Corinna Schwiegershausen, 3 Weltrekorde (O-1) 2017;  2 inzwischen überboten

Renate Brümmer,3 Europäische und 3 Weltrekorde (O-3) 2010;  3 inzwischen überboten

Rosmarie Brams, Weltrekord Freie Dreieckstrecke (O-1) 1997

Sybille Fischer, Weltrekord Ziel-Rückkehr (O-1) 1983;  inzwischen überboten

Verena Mühr, Weltrekord (O-3) 1991;  inzwischen überboten

Donatella Ricci, 5 Weltrekorde (Höhe und Aufstiegszeiten) Autogyro, 8. Nov. 2015

Interessante Lektüre

Wenn frau den Statistiken glauben will, werden max. 3-5% der UL- und Motorfluglizenzen von Pilotinnen gehalten, und nur 9% der im AEROCLUB|NRW e.V. organisierten Luftsportler/innen sind Frauen. Auch wenn gefühlt im Funk über Deutschland auf Langen glücklicherweise immer mehr weibliche Stimmen zu hören sind, wie übrigens auf den Frequenzen der DFS auch: Woran es liegt, dass sich nicht mehr Mädchen und Frauen in das (motorisierte) Cockpit verirren? Tja, das können wir nur gemeinsam herausfinden. Ist es die Angst vor der Technik? Sind es andere finanzielle Prioritäten? Oder ist es einfach noch das antiquierte Frauenbild trotz des 21. Jahrhunderts?

Wer sich wissenschaftlicher mit dem Thema auseinandersetzen möchte, dem sei das Buch der österreichischen Pilotin Gabriele Metz „Warum ist der Himmel blau“ empfohlen.

Wer sich mehr von Fakten- und Anekdotenmix angesprochen fühlt, dem sei das Buch „Lust auf Fliegen“ aus dem Eckhaus Verlag empfohlen.

Bücher:

  • Gabriele Metz:  „Warum ist der Himmel blau?  Pilotinnen – ein Silberstreif a Horizont“
    Ulrike Helmer Verlag, ISBN 978-3-89741-357-3  Info
    „Wenn Gott gewollt hätte, dass Frauen fliegen, hätte er den Himmel rosa gemacht.“ Diese Floskel vom Männerhimmel hält sich zäh unter Piloten. Ebenso zäh wie der niedrige Anteil an Pilotinnen, der sowohl in der privaten als auch in der zivilen Luftfahrt weltweit bei nur rund fünf Prozent liegt.
  • Vereinigung Deutscher Pilotinnen (Hrsg.):  „Lust auf Fliegen“
    Eckhaus Verlag, ISBN 978-3-945294-24-6  Info
    Die Rolle der deutschen Pilotinnen, ihre Erfolge und ihr Selbstverständnis spiegeln sich in der Geschichte der Vereinigung Deutscher Pilotinnen (VDP) wider. Das 50. Jubiläum der Vereinigung ist der Anlass für dieses Buch.
  • Evelyn Zegenhagen:  „Schneidige deutsche Mädel: Fliegerinnen zwischen 1918 und 1945“
    Wallstein Verlag, 2007, ISBN 3-8353-0179-9
  • Hanna Reitsch:  „Fliegen, mein Leben“
    Autobiographie.  4. Auflage.  Herbig, München 2001, ISBN 3-7766-2197-4
  • Hanna Reitsch:  „Das Unzerstörbare in meinem Leben“
    7. Auflage.  Herbig, München 1992, ISBN ISBN 3-7766-0975-3
  • Hanna Reitsch:  „Höhen und Tiefen. 1945 bis zur Gegenwart“
    Heyne, München 1984, ISBN 3-453-01963-6
    2. erweiterte Auflage. Herbig-Verlag, München/Berlin 1978, ISBN 7766-0890-0
  • Hanna Reitsch:  Ich flog in Afrika für Nkrumahs Ghana“
    (früherer Titel:  „Ich flog für Kwame Nkrumah“)
    2. Auflage.  Herbig, München 1979, ISBN ISBN 3-7766-0929-X

Artikel / Monographien:

  • „www.aeroclub-nrw.de/frauen-im-luftsport/
    Vorstellung der neuen Internet-Seite „Frauen im Luftsport“
    LuftsportMagazin Juni/Juli 2020, S. 26 NRW
  • „VDP hält Webinar“
    Sicherheitstraining der Vereinigung Deutscher Pilotinnen
    LuftsportMagazin Juni/Juli 2020, S. 4
  • „Fliegen – Verantwortung – Leidenschaft“
    Bericht zum 45. Luftsportlerinnentreffen in Marburg vom 24. – 26. Jan. 2020
    LuftsportMagazin Apr/Mai 2020, S. 43
  • „Vorstellung Präsidentin Tamara Neumann“
    LuftsportMagazin Apr/Mai 2020, S. 37 NRW
  • „Vorstellung Janina Nentwig“
    (Fachkraft „NRW bewegt seine Kinder!“ und Sachbearbeiterin Luftsportjugend im AEROCLUB|NRW e.V.)
    LuftsportMagazin Okt./Nov. 2019, S. 31 NRW
  • „Jugendbildungsreferentin startet im Juli“
    LuftsportMagazin Juni/Juli 2019, S. 30 NRW
  • „Fliegende Frauen“ (Buchbesprechung „Lust auf Fliegen“)
    LuftsportMagazin Feb./Mrz. 2019, S. 12
  • „Was ist eigentlich Gender Mainstreaming?“
    LuftsportMagazin Feb./Mrz. 2019, S. 56
  • „DAeC-Bundesausschuss Frauen und Familie (BAFF) – Jahresbericht 2017/2018“
    LuftsportMagazin Feb./Mrz. 2019, S. 54
  • „Ausschuss für alle Fragen der Gleichstellung im Luftsport“
    LuftsportMagazin Okt./Nov. 2018, S. 4 NRW
  • „1968 – 2018: 50 Jahre Vereinigung Deutscher Pilotinnen in Speyer“
    LuftsportMagazin Okt./Nov. 2018, S. 10
  • „Familie – Beruf – Fliegen: Wir wollen alles!“ (Rückblick 44. Hexentreffen in Aachen)
    LuftsportMagazin 1/2018, S. 40
  • „Porträt Claudia Stengele“
    Seit August 2015 leitet Claudia Stengele die Geschicke des Segelflugmuseums auf der Wasserkuppe.  Ein zentrales Anliegen der ehemaligen Segelfliegerin ist die …   AEROKURIER online 25. Mai 2016

Bücher:

  • Ernst Probst:  „Angelika Machinek.  Eine Segelfliegerin der Weltklasse“
    GRIN Verlag, München 2010, ISBN 978-3-640-73630-0     e-book (pdf)     Taschenbuch
  • Helmuth und Ingrid Köhler:  „Fly High. Segelfliegen in den USA“
    2. erweiterte Auflage 2006, ISBN 978-3923338030  Info  oder auch hier

Artikel / Monographien:

  • „Gisela Weinreich wird mit der Lilienthal-Medaille geehrt“
    LuftsportMagazin Juni/Juli 2020, S. 45 NRW
  • „Frauen-Weltmeisterschaft Lake Keepit, Australien“
    LuftsportMagazin Juni/Juli 2020, S. 31 NRW
  • „Segelfliegerinnen in der DDR“
    LuftsportMagazin Apr./Mai 2020, S. 16 – 18
  • „Frauen im Flugsport der DDR“Aktuelles 15. Okt. 2019
  • „Frauensegelflug braucht Förderung – der AMF leistet sie“
    LuftsportMagazin Apr./Mai 2020, S. 44
  • „Der AMF“Aktuelles 15. Aug. 2019
  • „Wer fliegen will, braucht Vorbilder“
    LuftsportMagazin Juni/Juli 2019, S. 33 NRW
  • Sibylle Andresen und Sicherheitstrainings auf Feuerstein
    Feuerstein, Sept. 2017 und Nov. 2019
  • „Christiane Franke – Fluglehrerin aus Leidenschaft“
    Sie ist jung, studiert und liebt das Segelfliegen:  Flugschein mit 14 Jahren, erste Wettbewerbserfolge mit 16 und mit 24 Fluglehrerin.  Was Christiane Franke am Fliegen so begeistert, erzählt sie im Interview.  AEROKURIER online 30.07.2016
  • „Elisa Maria Bretterebner – Aus Liebe zum Blech“
    Nach einem tödlichen Unfall wegen Versagens des Tragflächenholms durch Ermüdungsrisse wird der Blanik durch die EASA gegrounded.  Elisa Maria Bretterebner organisiert eine technische Modifikation und erreicht die Wiederzulassung von zwei Exemplaren.  AEROKURIER 08/2016

Filme:

  • Babajaga – Hexen im Aufwind! – Witches in updraft!
    Dokumentarfilm von Michael Schneider & Thomas Hansen geb. Siegel (2009).  Mit englischen Untertiteln
    Eingebettet in das Wettkampfgeschehen der 3. Segelflug-Weltmeisterschaft der Frauen 2005 im sächsischen Klix, zeichnet der Film die deutsch-deutsche Geschichte des Frauen-Segelflugsports. Zu Wort kommen für die ehemalige DDR-Mannschaft Monika Warstat, erste Segelflug-Europameisterin, und für die Nationalmannschaft der BRD die fünffache Europameisterin Gisela Weinreich. Der Film spannt einen Bogen von der Emanzipation des Frauensegelfluges in Osteuropa zu Beginn der 60er Jahre über das politische Schicksal der ostdeutschen Segelfliegerinnen nach zahlreichen Republikfluchten aus der DDR Ende der 70er bis zum grünen Licht für die erste Segelflug-Weltmeisterschaft der Frauen 2001. Und wer über Wettbewerbssegelflug bisher wenig wusste, für den taucht der Film ausführlicher in diese faszinierende und spannende Materie ein. Willkommen in der Welt der Hexen.
    Download     oder auch hier
  • Filmtipp: „The Flying Fräulein aus Essen, Thea Rasche“
    Hinweis auf eine WDR-Dokumentation über die erste deutsche Kunstflugpilotin
    Aktuelles 26. März 2020
  • „Flugsicherheitstraining der Pilotinnen der Vereinigung Deutscher Pilotinnen und der Deutschen Sektion der 99s“
    LuftsportMagazin Okt./Nov. 2019, S. 56
  • „Lady Bushpilot“ und „Zurück in Europa“
    LuftsportMagazin Juni/Juli 2019, S. 45
  • „Edelmetall im Morgenland“
    Astrid und Marcus Cielinski gewinnen bei den FAI World Air Games in Dubai in der Kombination im Motorfliegen und holen damit das erste Gold für Deutschland  AEROKURIER online 11. Dez. 2015

Statistik

  • Mit einer Gesamtquote von 18% ist Fallschirmspringen offensichtlich für Frauen am attraktivsten, gefolgt von Segelflug und Freiballonfahren mit jeweils 12%. In allen anderen Sparten ist der Frauenanteil insgesamt einstellig.
  • Obwohl in der jüngsten Gruppe der Fallschirmspringer (14 – 18 J.) 2 von 3 Springern Frauen sind, sinkt ihr Anteil mit zunehmendem Alter auf 14% bei den 41- bis 60-jährigen und nur noch 4% bei den über 60-jährigen.
  • Auch im Segel- und Motorflug sind bei den Jugendlichen (14 bis 20 Jahre) immerhin 15 bis 19 Prozent Frauen. In der bei den Männern stärksten Altersgruppe (41 bis 60 Jahre) sind es nur noch 8 bzw. 5 Prozent.

NRW Frauenanteile Frühjahr 2019

NRW Frauenanteile Frühjahr 2019 (Zahlen)

Downloads

Hier finden Sie alle relevanten Downloads. Ob Sie Anträge, Rundschreiben oder einfach nur aktuelles Infomaterial suchen, hier werden Sie fündig.

Berichte

Sitzungsprotokolle