Landesverkehrsminister Hendrik Wüst zu Besuch beim AEROCLUB | NRW e.V.

Veröffentlicht von , 31. Juli 2018

Text: Hendrik Jaeschke / Fotos: Jens Schmitz

Landesverkehrsminister Hendrik Wüst zu Besuch beim AEROCLUB | NRW e.V.

Veröffentlicht von , 31. Juli 2018

Text: Hendrik Jaeschke / Fotos: Jens Schmitz

von links: Minister Hendrik Wüst, Präsident Stefan Klett, Vereinsvorsitzender Erich Mock

Am 27. Juli kam der Verkehrsminister des Landes NRW Hendrik Wüst der Einladung des Präsidenten Stefan Klett nach und nutzte den Freitagnachmittag zu einem Segelflugstart beim LSV Wipperfürth e.V. auf dem Flugplatz in Neye.

Bereits zum dritten Mal ergab sich somit die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Gespräch über die Luftfahrt- und Luftrauminfrastruktur in NRW. Vertreter des Präsidiums des und des LSV Wipperfürth e.V. begrüßten den Minister gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Dahmann, Dekan im Fachbereich Luft- und Raumfahrt an der FH Aachen, um den Dialog zu suchen.

Der AEROCLUB | NRW fordert deutlich mehr Mittel für die Infrastruktur der durch Vereine ehrenamtlich betriebenen Fluggelände in NRW. Hendrik Wüst sagt seine Gesprächsbereitschaft zu und lädt Präsident Stefan Klett im kommenden Herbst diesbezüglich ins Ministerium nach Düsseldorf ein.

von links: Erich Mock (Vorsitzender LSV Wipperfürth), NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Klaus Mathies (AC NRW Bezirksvorsitzer Düsseldorf)

Im Anschluss an das Gespräch durfte der Minister zusammen mit einem Fluglehrer in der vereinseigenen DG-1001 Platz nehmen. Im F-Schlepp auf 2.500m konnte sich Hendrik Wüst einen hervorragenden Eindruck über den Luftsport und die sich daraus ergebenden Bedürfnisse machen.

Der Minister war von dem Besuch in Wipperfürth so begeistert, dass er deutlich länger beim anschließenden Grillen verblieb, als ursprünglich angedacht war.

Nach der Landung ist vor dem nächsten Start.