Kommando Luftwaffe zu Besuch in Oerlinghausen

Veröffentlicht von , 16. November 2018

Foto: Segelflugschule Oerlinghausen e.V.

Kommando Luftwaffe zu Besuch in Oerlinghausen

Veröffentlicht von , 16. November 2018

Foto: Segelflugschule Oerlinghausen e.V.

Hohen Besuch konnte der Präsident des AEROCLUB | NRW e.V., Stefan Klett, gemeinsam mit Schulleiter Stephan Olessak und Flugbetriebsleiterin Katja Hotze in der Segelflugschule Oerlinghausen – der Luftsportschule des Landesverbandes – begrüßen. Anlässlich der seit fünf Jahren bestehenden Ausbildungskooperation bei der Offiziersausbildung der Luftwaffe kamen die Gäste aus dem Kölner Hauptquartier der Luftwaffe zum jährlichen Jour Fixe zusammen, um das Betriebsjahr 2018 Revue passieren zu lassen und das kommende Jahr zu planen.

Seit 2013 durchlaufen alle Offizieranwärterinnen und -anwärter der Luftwaffe im Rahmen des Offizierlehrgangs eine einwöchige Schulung in die dritte Dimension. Hierbei werden sie in den Flugbetrieb im Segelflug eingewiesen. Bei 20 bis 25 Starts sind alle Teilnehmenden gefordert, „das Ruder selbst in die Hand nehmen“. Darauf aufbauend werden alle zukünftigen Pilotinnten und Piloten der Luftwaffe, die an dem Studiengang Aeronatical Engineering teilnehmen – circa 50 pro Jahr – weiterführend bis zur Segelfluglizenz ausgebildet.

Die Ausbildung basiert auf einer bundesweiten Ausschreibung der Luftwaffe. Die Bietergemeinschaft  Segelflugschule Oerlinghausen und Wasserkuppe wurden als Auftragnehmer mit der Ausbildung beauftragt. Von den etwa 500 bis 600 Offizieranwärten pro Jahr werden bereits heute einige in Roth, dem zukünftigen Standort der Offzierschule der Luftwaffe, ausgebildet. In den zurückligenden fünf Jahren wurden bereits über 10.000 Starts und Landungen mit den Offizeranwärtern der Luftwaffe durchgeführt.

Oberst Harald Rattay freute sich über die bisher hochprofessionell geleistete Arbeit der Flugschulen.  Mit der vorgefundenen Infrastruktur findet die Luftwaffe  in Oerlinghausen hervorragende Bedingungen für die Ausbildung der jungen Offiziersanwärterinnen und -anwärter. Stefan Klett, für den es der erste offizielle Termin als frischgewählter Vorsitzender des Trägervereins Segelflugschule Oerlinghausen e.V. (TV SFS Oe) war, betont: „Auch der Luftsport profitiert von der hohen Akzeptanz und den Multiplikatoren, denn es stärkt die Schule und damit den Segelflugsport in NRW – und auch darüber hinaus. Unser ausdrücklicher Dank gilt der Fluglehrermannschaft unter Leitung von Stephan Olessak und Katja Hotze.“

von links: Oberst Volker Engelmann, Oberst Dirk Adam, Oberst Harald Rattay, Präsident des Landesverbandes und Vorsitzender des Trägervereins SfS Stefan Klett, Schulleiter Stephan Olessak, verantwortliche Flugbetriebsleiterin für die Bundeswehr Katja Hotze, Oberst Peter Köllmann.