Neues Grundmodul in Aachen startet im März

Veröffentlicht von , 26. Januar 2019

Foto: Ralf Pirig

Neues Grundmodul in Aachen startet im März

Veröffentlicht von , 26. Januar 2019

Foto: Ralf Pirig

Gut ausgebildetes technisches Personal ist eine wichtige Voraussetzung, um hochwertige Luftsportgeräte in den Luftsportvereinen sicher zu betreiben. Alles Gute fängt mit einer qualifizierten Grundlage an. In diesem Fall ist es der Technische Ausweis. Er wird ausgehändigt an den, der die Prüfung zum Grundmodul besteht. Der AEROCLUB NRW bietet ein weiteres Grundmodul in Aachen an. Die Anmeldung zum Lehrgang ist ab sofort möglich.

Anmeldeformular

Bitte das Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben zurücksenden an Roman Hermann, Fax: 0203 / 77844-44, E-Mail: Hermann@aeroclub-nrw.de

Termin
9.-10. März

Lehrgangsgebühr
80,00 Euro (inkl. MwSt.)

Lehrgangsort
RWTH Aachen Institut für Luft- und Raumfahrt
Wüllnerstraße 7, 52062 Aachen (3. OG, Hörsaal LU)

Modul GM

Das Grundmodul ist ein Lehrgang zur Erlangung des Technischen Ausweises. Nach erfolgreich bestandener Prüfung dieses Moduls ist der Lizenzinhaber berechtigt, an allen weiterführenden technischen Lehrgängen teilzunehmen.

Lehrgangsinhalt

Einweisung in das Luftrecht, Verwaltungsvorschriften, Verordnungen in Bezug auf die Fachgebiete der „Technik“ sowie Vorstellung der Betriebe CAMO+ und des Instandhaltungsbetriebes nach Subpart F (Europäische Verordnungen VO EG 1321/2014 Teil M) des AEROCLUB | NRW. Im Anschluss an die Vorträge wird das Erlernte in Form einer Multiple-Choice Prüfung abgefragt.

Ausrichtender Verein


Die Flugwissenschaftliche Vereinigung Aachen (FVA) gehört zu den zehn deutschen Akademischen Fliegergruppen. Diese studentischen Vereine widmen sich neben dem Flugsport auch der Forschung im Bereich der Luftfahrt und dem Bau von Segelflugzeugen. Alle aktiven Mitglieder sind Studierende der RWTH und FH Aachen.

Werkstatt
Die Werkstatt der FVA ist als eines von zwei Instandhaltungszentren im Instandhaltungsbetrieb des AEROCLUB | NRW zertifiziert (DE.MF.0501). Sie ist für die komplexe Instandhaltung an Segelflugzeugen und Motorseglern ausgestattet und bietet insgesamt 350qm Werkstattfläche.

Lehrgangsorte

  • für Grundmodul und Fortbildung:
    Institut für Luft- und Raumfahrt, Wüllnerstr. 7, 52062 Aachen, Hörsaal LU
    In fußläufiger Entfernung (2min.) zum Institutsgebäude gibt es die Ponstraße, in der es jede Menge günstige und gute Möglichkeiten zum Mittagessen gibt.
  • für praktischen Lehrgänge:
    Werkstatt der FVA, Karl-Carstens-Str. 18, 52146 Würselen

Dozent

Emil Pluta ist Segelflieger und Mitglied der FVA. Er fliegt seit 2015 und hat den Technischer Ausweis (Z2, GM, M1 und M2, bald WL2). Als Dozent leitet er die Lehrgänge Grundmodul und Fortbildung seit 2019.

„Da in der FVA die Studierenden meist fünf bis acht Jahre aktiv im Verein tätig sind, muss gesammeltes Wissen stetig weitergegeben werden. Durch vielseitige Erfahrungen im Bereich FVK und zertifiziertem Instandhaltungszentrum, wollen wir gerne zur Weiterbildung beitragen. Es gilt: Von den Erfahrenen lernen und bestenfalls sogar das Wissen vergrößern!“

(Emil Pluta)

 Zum Beitragsbild:

Aufgenommen beim Zellenwart FVK-Bauweise in Aldenhoven-Schleiden im Januar 2019. Es zeigt Schleifarbeiten an Reparaturstelle (von links: Hans Jacobs, Kevin Thoma, Herbert Schütz) / Fotoquelle: Ralf Pirig, LSV Düren Hürtgenwald e.V.