Spenden-Aktion "Olympia-Meise"

Veröffentlicht von , 07. März 2019

Foto: VGC Rallye Achmer

Spenden-Aktion "Olympia-Meise"

Veröffentlicht von , 07. März 2019

Foto: VGC Rallye Achmer

Um dem Luftsport in der großen Familie des deutschen Sports an repräsentativer Stelle ein Gesicht zu verleihen, hat der AEROCLUB | NRW e.V. ein Spendenprojekt gestartet. Mit den Geldern soll dem Deutschen Sport und Olympia Museum in Köln ein historisches Segelflugzeug vom Typ „Olympia-Meise“ zur Verfügung gestellt werden. Auch der DAeC unterstützt den Spendenaufruf.

„Olympia-Meise“ in den 30er Jahren konstruiert

Ingenieure hatten den Einheitsflieger, die DFS „Olympia-Meise“ in den 30er Jahren konstruiert. Denn zu den Sommerspielen 1940 sollte der Segelflug zur olympischen Disziplin erhoben werden. Dann kam der Zweite Weltkrieg, die Spiele wurden abgesagt und der Luftsport wartet seither, in die Wettkämpfe mit aufgenommen zu werden.

„Gemeinsam wollen wir Flugzeuggeschichte und die damit verbundenen Emotionen sichtbar und erfassbar machen und hoffen, dass wir Sie dafür gewinnen können, einen Beitrag dazu zu leisten“, schreibt Stefan Klett, Präsident des des AEROCLUBS | NRW e.V.,  im Spendenaufruf.  Das Deutsche Sport und Olympia Museum ist eine ideale Plattform, um öffentlichkeitswirksam auf den hohen Wert des Luftsports aufmerksam zu machen. Die Einrichtung zählt im Jahr immerhin rund 100.000 Besucher.

Unterstützen Sie die Spendenaktion jetzt mit Ihrem Beitrag! Weitere Informationen entnehmen Sie diesem Schreiben samt Spendenformular.

Titelbild: Sieben „Olympia-Meisen“ während der Vintage Glider Cup Rallye 2009 in Achmer. Foto: VGC Rallye Achmer