WM F3K: Doppelgold für Team Deutschland

Veröffentlicht von , 23. Juli 2019

Text, Foto: DAeC e.V.

WM F3K: Doppelgold für Team Deutschland

Veröffentlicht von , 23. Juli 2019

Text, Foto: DAeC e.V.

Bei der FAI-Weltmeisterschaft in der Klasse F3K Handstart-Segelflug hat Henri Sander nach einem souveränen Wettbewerb den Meistertitel errungen. Auch in der Teamwertung bringen Henri Sander, Roland Sommer und Robert Gramß die Goldmedaille mit nach Hause.

Bei wechselnden Verhältnissen und einer spannenden Vorrunde über 12 Runden konnte sich das Deutsche Nationalteam der Klasse F3K den Meistertitel in der Teamwertung holen. Sowohl Henri Sander als auch Roland Sommer erreichten das Finale. Auch das Team der Junioren mit Fritz Besener, Paul Stark und Carolin Weihe schlug sich hervorragend und sicherte sich Platz 5 der Teamwertung. Fritz und Paul zogen ins FlyOff ein und schlugen sich auch hier hervorragend. Für Fritz hieß es am Ende Vizemeister und Paul belegte den 8. Platz.

Perfekt wurde die Sensation in Jakabszállás, Ungarn am Freitagmittag um Punkt 12 Uhr. Henri Sander gewann das FlyOff mit 5000 von 5000 möglichen Punkten und bringt die Goldmedaille der Senioren-Einzelwertung mit nach Hause. Roland Sommer gelang am Ende Platz 8.
Der Deutsche Aero Club (DAeC) und der Modellflugsportverband Deutschland (MFSD) gratulieren ganz herzlich.