Engagementpreis NRW 2022 – Für Engagement begeistern

Veröffentlicht von , 17. August 2021

Text: LSB NRW

Engagementpreis NRW 2022 – Für Engagement begeistern

Veröffentlicht von , 17. August 2021

Text: LSB NRW

Unter dem Motto „Für Engagement begeistern“ können sich ab sofort Vereine, Stiftungen, gemeinnützige GmbHs und Bürgerinitiativen um den Engagementpreis NRW 2022 bewerben. Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, lobte jetzt in Düsseldorf diesen Preis aus, mit dem vorbildliche Projekte des bürgerschaftlichen Engagements gewürdigt und bekannt gemacht werden sollen. Der Engagementpreis NRW 2022 richtet sich an heraus-ragende ehrenamtliche Projekte, die mit kreativen Ideen und Ansätzen dazu beitragen Menschen für das Engagement zu begeistern. Der Engagementpreis NRW wird im Jahr 2022 zum achten Mal vergeben.

Ob im sozialen, kirchlichen, kulturellen oder sportlichen Bereich wir brauchen Menschen, die sich für das Engagement und den Einsatz für die gute Sache begeistern. Deswegen freut es mich in diesem Jahr besonders, dass wir die Preisgelder für die Siegerprojekte erhöhen konnten. Ab 2022 ist der Engagementpreis mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Zusätzlich sind wir erstmals in der Lage auch den zwölf Projekten, die zum Engagementpreis nominiert sind, als Dank und Zeichen der Anerkennung, jeweils 1.000 Euro zur Verfügung stellen zu können. 

Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt

Kooperationspartner des Landes ist die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege.

Die Menschen in NRW engagieren sich vor allem dort, wo sie sich zuhause fühlen – in ihren Dörfern und Stadtteilen oder in der sie umgebenden Natur. Sie kümmern sich um den Erhalt von Baudenkmälern, die Schaffung von Quartiers- und Begegnungszentren und um Naturschutzgebiete. Dadurch entstehen überall lebendige Orte für Engagement und Begegnung. Mit einem Sonderpreis zeichnet die NRW-Stiftung den Ideenreichtum der Menschen für ihre Heimat aus. 

Eckhard Uhlenberg, Präsident der NRW-Stiftung

Aus den eingereichten Projekten werden Ende 2021 zwölf Projekte ausgewählt, die im Verlauf des Jahres 2022 als „Engagement des Monats“ auf der Internetplattform www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt werden. Jeweils zwei Projektbeteiligte erhalten zudem die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenfreien Qualifizierungsworkshops. Die „Engagements des Monats“ haben darüber hinaus die Chance, einer von drei Trägern des Engagementpreises NRW 2022 zu werden. Diese werden Ende 2022 durch eine Online-Abstimmung, die Nordrhein-Westfalen-Stiftung (Sonderpreis) sowie eine Jury bestimmt.

Auslobung 2022

Wenn man sich in der Engagementlandschaft in NRW umschaut und nach den Zukunftsperspektiven fragt, dann stehen verschiedene Wünsche im Vordergrund: Die Gewinnung von neuen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, ihre (langfristige) Bindung an Vereine und andere Organisationsformen und die Motivation zur Übernahme von mehr Verantwortung, z.B. für die Vorstandsarbeit. Viele fragen sich: Wie können etwa junge Menschen, Zugewanderte oder Menschen mit besonderen Herausforderungen für ein Engagement begeistert werden? Wie lassen sich Engagierte für neue Aufgaben im Verein motivieren? Alle vereint der Wunsch, etwas Gutes und Sinnvolles zu tun, ob im sozialen, gewerkschaftlichen, politischen, schulischen, kulturellen, sportlichen, kirchlichen Bereich, im Natur- und Umweltschutz oder bei den Feuerwehren und Rettungsdiensten.

Mit kreativen Ideen und Ansätzen für Engagement begeistern

Einige Initiativen oder Vereine richten sich dazu neu aus, verteilen Aufgaben anders, entwickeln die interne Kommunikation weiter. Andere verbessern ihre Anerkennungskultur und qualifizieren ihre Engagierten praxisnah für ihre Aufgaben. Oder sie lassen sich für die Nachwuchsgewinnung kreative Ideen einfallen, starten Kampagnen, wecken Neugier für ihre Anliegen und Ziele und aktivieren kurzfristig Engagierte für weiteres Engagement.

Wer kann sich bewerben?

Der Engagementpreis NRW richtet sich an Initiativen, Vereine, Verbände, Stiftungen, gGmbHs sowie an öffentliche Einrichtungen aus Nordrhein-Westfalen, die Ansätze und Ideen verfolgen, um Menschen für Engagement zu begeistern. Die Projekte müssen gemeinnützig und das bürgerschaftliche Engagement unentgeltlich sein. Die bewerbende Organisation sollte seit mindestens einem Jahr existieren und das Engagement längerfristig angelegt sein.

Wie kann ich mich bewerben?

Wir suchen Ihre Ansätze und Ideen! Reichen Sie für Ihre Bewerbung, die nur online erfolgt, eine kurze Projektbeschreibung zu folgenden Aspekten ein:

  • Projekthintergrund
    Seit wann gibt es den Verein, die Initiative o.ä.? Wofür engagieren Sie sich? Welche Idee steht hinter Ihrer Arbeit? Erhalten Sie Fördergelder?
  • Für Engagement begeistern
    Wie wecken Sie das Interesse an Engagement? Oder was ist Ihr Ansatz, um bereits Engagierte für neue Aufgaben zu motivieren?
  • Projektunterstützende
    Wie viele Personen beteiligen sich ehrenamtlich an dem Projekt? Mit welchen Partnern arbeiten Sie zusammen? Sind Sie Teil eines Netzwerks?
  • Nachhaltigkeit
    Welche Perspektive hat der vorgestellte Ansatz für Ihr Engagement? Wie arbeiten Sie weiter daran?

Bewerbungen sind seit dem 6 August 2021 möglich. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2021.

Was gibt es zu gewinnen?

Zwölf der eingereichten Projekte werden in 2022 als „Engagement des Monats“ auf dem Engagementportal des Landes vorgestellt. Die Engagements der Monate Januar bis Dezember erhalten dieses Jahr erstmalig eine Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro. Überreicht werden soll diese Anerkennung gemeinsam mit der Urkunde zum Engagement des Monats im jeweiligen Monat. Die Auswahl erfolgt anhand der nachfolgend genannten Kriterien (u.a. Innovationsgrad, Übertragbarkeit, Vernetzung) durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, die Nordrhein-Westfalen-Stiftung und die Stiftung Mitarbeit. Dabei wird eine möglichst breite Vielfalt von Ansätzen ausgewählt, mit denen Organisationen für Engagement begeistern.

Die zwölf Kandidaten haben dann jeweils die Chance, einer von drei Trägern des Engagementpreises NRW 2022 zu werden. Wer ausgezeichnet wird, entscheiden im Herbst 2022 eine Online-Abstimmung, eine Jury sowie – im Fall des Sonderpreises – die NRW-Stiftung. Jedes prämierte Projekt erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.
Alle zwölf »Engagements des Monats« werden Ende 2022 zu einem Empfang nach Düsseldorf eingeladen. Die Preisträger:innen werden dort bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Sonderpreis der NRW-Stiftung

Der Sonderpreis der NRW-Stiftung richtet sich unter dem Motto „Für Engagement begeistern“ an gemeinnützige Initiativen aus den Bereichen Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Prämiert werden können Initiativen, die sich zum Beispiel für die Vermittlung von Naturschutzthemen, die anschauliche Präsentation lokaler Geschichte oder für Baudenkmäler einsetzen.

LINKS