Ein Verein, vier Fluglehrerinnen

Veröffentlicht von , 04. Mai 2022

Text, Foto: VDP, LSV Rheine-Eschendorf

Ein Verein, vier Fluglehrerinnen

Veröffentlicht von , 04. Mai 2022

Text, Foto: VDP, LSV Rheine-Eschendorf

Große Freude kam Ende März am Flugplatz Rheine-Eschendorf auf, als mit Beate Busch-Schmidt die nunmehr 4. Fluglehrerin im Aus- und Fortbildungsteam ihren „Dienst“ aufnahm. Beate Busch-Schmidt hatte ihre Lizenz erst 2016 in Münster mit jugendlichen 51 Jahren gemacht um trotz einiger Widrigkeiten nur sechs Jahre später bereits den Werdegang „Flight Instructor“ in Angriff zu nehmen.

Roswitha Höltken selbst engagierte Fluglehrerin, in Rheine seit vielen Jahren für die Ausbildung mitverantwortlich, konnte sich im FI-Team bereits mit Hetta Reinsch aus Diepholz und Johanna Rohe aus Rheine/Bremen glücklich schätzen über ein so tolles weibliches, professionelles Team.

Hetta Reinsch organisiert darüber hinaus gemeinsam mit Rosa jährlich das herbstliche Sicherheitstraining der Pilotinnen. Johanna Rohe hatte ihren Flugschein bereits in Rheine absolviert. Damals musste sie auch nach bestandener Lizenz noch mit dem Fahrrad zum Platz radeln, denn einen Führerschein durfte sie seinerzeit noch nicht machen. Johanna ist mittlerweile ausgebildete Verkehrspilotin und hat ihr Hobby zum Beruf machen können.

„Gegenseitige Unterstützung, Respekt und die geteilte Freude an unserer gemeinsamen Leidenschaft machen aus begeisterten Pilotinnen engagierte Fluglehrerinnen“, so die Sprecherin beider Vereine, Ruth Haliti. „Leider ist die Bilanz der weiblichen Fluglehrer in vielen Vereinen eher dürftig. Es wäre schön, wenn wir dazu beitragen könnten, dass sich dies perspektivisch ändert.“