DM 2023 im Segelflug in Bayreuth

Veröffentlicht von , 20. Oktober 2022

Text: Daniel Große Verspohl / Foto: DAeC

DM 2023 im Segelflug in Bayreuth

Veröffentlicht von , 20. Oktober 2022

Text: Daniel Große Verspohl / Foto: DAeC

Der LSG Bayreuth wurde als Ausrichter der DM der Offenen, der 18-Meter- und der Doppelsitzerklasse ausgewählt.

In den Pfingstferien 2023 rückt der Bayreuther Flugplatz wieder in den Fokus der Segelflugwelt! Die Luftsportgemeinschaft hat vom Deutschen Aero Club (DAeC) den Zuschlag erhalten, die Deutschen Meisterschaften in der Offenen Klasse, der 18-Meter-Klasse und der Doppelsitzerklasse auszurichten. Rund 90 Piloten werden vom 29. Mai bis zum 9. Juni auf Strecken durch ganz Süddeutschland um die Meistertitel und die Qualifikation für Welt- und Europameisterschaft kämpfen.

Bayreuth hat am Schnittpunkt von Fichtelgebirge, Frankenwald und Fränkischer Schweiz eine sehr gute Ausgangslage für lange Flüge im Mittelgebirgsbereich. Von dort aus gehen die Strecken häufig entlang der Mittelgebirgsketten Richtung Thüringer Wald, Bayerischer Wald oder Erzgebirge. Daher umfasst der Wettbewerbsraum fast ganz Süddeutschland und das angrenzende Tschechien: Die äußersten Wendepunkte liegen südlich von Dresden, am Ende des Bayerischen Waldes, bei Kassel, kurz vor Karlsruhe und auf der Schwäbischen Alb.

Die insgesamt rund 90 Piloten der kommenden DM wurden 2022 in mehreren Qualifikationswettbewerben ermittelt. Bis zum 15. November müssen sich die Qualifizierten beim Deutschen Aero Club für die Deutsche Meisterschaft anmelden – dann steht das endgültige Teilnehmerfeld fest.

Gesetzt sind die bisherigen Mitglieder der Nationalmannschaft, angeführt vom amtierenden Weltmeister der Offenen Klasse Felipe Levin (LSV Homberg / Ohm) und seinem fünfmaligen Weltmeister-Vorgänger Michael Sommer (LSV Regensburg). 2019 war den beiden das Kunststück gelungen, punktgleich gemeinsam Deutscher Meister zu werden.

LINK

DAeC: Deutsche Segelflug-Meisterschaften 2023 finden in Bayreuth statt