Blick zurück: Segelflugforum NRW 2020

Veröffentlicht von , 17. Februar 2020

Text: Sigi Baumgartl, Fotos: Boris Langanke

Blick zurück: Segelflugforum NRW 2020

Veröffentlicht von , 17. Februar 2020

Text: Sigi Baumgartl, Fotos: Boris Langanke

Das Segelflugforum NRW 2020 fand in St. Augustin statt

Rund 140 Freunde des Segelflugsportes gaben sich ein Stelldichein im Haus der Nachbarschaft in Hangelar. Davon waren 110 Besucher und weitere 40 Personen aus den Bereichen der Aussteller, des Caterings und der Technik. Die meisten Teilnehmer kamen aus NRW, aber auch Sportsfreunde aus anderen Bundesländern und dem angrenzenden Ausland als Zuhörer der Vorträge und als Teilnehmer der vielen Treffs in den dafür ausgelegten Pausen.

Veranstalter des inzwischen traditionellen Forums am Beginn der Flugsaison, am 9.2.2020, war die Segelflugkommission des Aeroclubs NRW. Ausrichter war der aeroclub bonn-hangelar. Für die Vortragenden und die Gestaltung des Programms sorgten S. Baumgartl, H. Leucker und R. Kurzawa. Um die Räume, die Technik und das Catering vor Ort kümmerten sich J. Krahl und N. May gemeinsam mit der Jugendgruppe des Vereins.

Es ist jeweils eine Herausforderung, das richtige Spektrum der Themen und Vortragenden zu finden. Beides war sehr gut bis gut gelungen, wie die Antworten der anonymisierten Umfrage der Teilnehmer ergab. Mit den 33 ausgefüllten Fragebögen wurden auch Fragen zur Sicherheit im Segelflug gestellt. Die Ergebnisse werden demnächst im Luftsportmagazin und auf der Homepage der NRW-Seko mitgeteilt.

Der Ehrenpräsident des Aeroclubs NRW und jetzt Präsident des Deutschen Aero Clubs (DAeC) und des Landessportbundes NRW (LSB NRW), Stefan Klett, besuchte, wie früher, das Segelflugforum und begrüßte die Teilnehmer verbunden mit einigen interessanten Informationen zur Struktur des DAeC. Auch unsere neu gewählte Präsidentin, Tamara Neumann, war präsent und begrüßte die Teilnehmenden.

Arnaud Hefter, dem D-Kader entwachsen, jetzt beschäftigt bei der Bundeswehr mit Themen der Sportpsychologie, eröffnete den Vortragsreigen mit dem Thema „körperliche Fitness“ und stellte Fragen wie nach der richtigen Ernährung, die gesund bei hoher biologischer Wertigkeit und Verträglichkeit sein soll. Auch guter Schlaf gehört zur Pilotenfitness, denn er fördert das Immunsystem, erholt Herz und Kreislauf, regeneriert Muskeln und ist Bestandteil des Stoffwechsels. Wie aus den Reaktionen des Auditoriums zu ersehen war, löste Arnaud mit seinem Beitrag viel Interesse aus.

Michael Seischab referierte über „Meteorologische Informationen im Fluge“ und stellte dabei ein System der Firma LX Navigation vor, das mit Hilfe einer Software und dem Empfang mobiler Daten, aktuelle Wetterkarten im Cockpit darstellt, die zudem mit der Flugkarte einschließlich eingezeichneter Flugrouten unterlegt werden können.

Mit dem Titel „Müsliriegel zum Mittag: Ein Jahr Sportsoldat“ machte Philip Goralski die Besucher neugierig. Die Zuhörer konnten den Werdegang eines jungen Piloten in einem gekonnten Vortrag verfolgen; angefangen mit der Ausbildung 2008, dem ersten Wettbewerb 2011 und mündend als Sportsoldat 2018. Als solcher zeigte Philip Segelflüge in verschiedenen Gebieten Europas, die oft erst nach mehr als 1000 km endeten.

Tijl Schmelzer erörterte mit dem Titel „Sicherheit beim Segelfliegen“ die relativ großen Gefahren, denen der Segelflieger bei zentralen Wettbewerben ausgesetzt ist. Der Referent ist Mitglied der Nationalmannschaft, der Kommission für Wettbewerbe und nationaler Delegierter bei der IGC im Belgischen Aeroclub. Mit der Darstellung von Statistiken und des Unfallgeschehens bei internationalen Wettbewerben der vergangenen Jahre, veranschaulichte er das Thema eindrucksvoll. Sein Fazit ist, dass vorrangig ein angepasstes Regelwerk zu weniger Unfällen führen wird und schloss sich damit dem Credo des Beitrages zur Flugsicherheit aus dem letzten Segelflugforum an.

Ralf Theos vom Deutschen Wetterdienst (DWD) stellte mit dem Titel „Neues für Segelflieger vom DWD – Programmaktualisierung“ Erneuerungen in der Vorhersagesoftware „Toptherm“ vor. Damit wird es für den Anwender einfacher, das Wetter zu erkennen. Der sogenannte Boxplot mit eingebauter Zuverlässigkeitsampel signalisiert die Zuverlässigkeit der Wetterprognose.

Karsten Leucker wählte den Titel „C-Kader – Der Weg von der Qualifikation bis zur Weltmeisterschaft“ und weiß wovon er spricht; als ehemaliges Mitglied des C-Kaders, mit großen Wettbewerbserfolgen und als jüngster Trainer des C-Kaders. Er beschrieb mit einprägsamen Bildern und Grafiken die Interaktionen zwischen Trainern und Trainees, wie Betreuung bei internationalen Meisterschaften, Teambildung, Trainingslager, Wintertreffen und Entwicklung zum Übergang in den Seniorenbereich.

Tijl Schmelzer setzte mit seinem zweiten Beitrag „Lange Flüge durch die Beneluxländer“ den Schlussakkord und beeindruckte dabei mit seiner akribischen Flugplanung, der exorbitanten Länge und Weite seiner durchgeführten Flüge und deren brillianten Analyse. Tijl startete und endete seine Flüge in und durch ein wildes Netz an Lufträumen mit dem zusätzlichen Handicap  durch Gebiete mit schlechter Thermik bei Ab- und Anflug seines Flugplatzes östlich von Antwerpen. Das alles war kein Hindernis für Flüge mit Rückkehr bis 50 km Nordwest und Süd von Paris, 50 km Südwest von Hamburg und in das Erzgebirge, die vielfach über 1000 km gingen.

Die ausgefüllten Fragebögen zeigten, dass die Themen und die Qualität der Vorträge bei den Teilnehmern große Zustimmung fanden.

Segelflugforum NRW 2021 in Lünen

Das nächste Segelflugforum NRW wird beim LSG Lünen ausgerichtet. Dazu nimmt die Segelflugkommission NRW Vorschläge zu Beiträgen gern entgegen. Kontakt: „blobel@aeroclub-nrw.de“.

Dr. Siegfried „Sigi“ Baumgartl, Vorsitzender der Segelflugkommission NRW, eröffnet das Segelflugforum
Tamara Neumann, Präsidentin des AEROCLUB | NRW e.V. richtet Grüße an die Teilnehmenden.
Stefan Klett, Präsident des LSB NRW e.V. und DAeC, Ehrenpräsident AEROCLUB |NRW, besuchte das Forum.
Tijl Schmelzer erörtert die Gefahren bei Segelflug-Wettbewerben
Ralf Thehos referiert über die Programmaktualisierung und
Die Teilnehmenden des Forums im Haus der Nachbarschaft, St. Augustin. Referent Philip Goralski (links) beschreibt in seinem Vortrag „Müsliriegel zum Mittagessen seinen Weg vom Breitensport in den Spitzensport.
Programm des Segelflugforums NRW 2020

Tourdaten des NRW-Segelflugforums

OrtDatumausrichtender Verein
12.LünenLSG Lünen
11.St. Augustin9.2.2020aeroclub bonn-hangelar e.V.
10.Dinslaken23.2.2019FSG Schwarze Heide e.V.
9.Dinslaken25.2.2018FSG Schwarze Heide e.V.
8.Leverkusen5.3.2017LSC Bayer Leverkusen e.V
7.Leverkusen28.2.2016LSC Bayer Leverkusen e.V.
6.St. Augustin22.2.2015aeroclub bonn-hangelar e.V.
5.St. Augustin23.2.2014aeroclub bonn-hangelar e.V.
4.St. Augustin24.2.2013aeroclub bonn-hangelar e.V.
3.St. Augustin 26.2.2012aeroclub bonn-hangelar e.V.
2.Rheinermark20.2.2011LSV Ruhr Lenne Iserlohn e.V.
1.Oerlinghausen21.2.2010Segelflugschule Oerlinghausen e.V.
OrtDatumAusrichtender Verein
11.St. Augustin9.2.2020aeroclub bonn-hangelar e.V.
10.Dinslaken23.2.2019FSG Schwarze Heide e.V.
9.Dinslaken25.2.2018FSG Schwarze Heide e.V.
8.Leverkusen5.3.2017LSC Bayer Leverkusen e.V.
7.Leverkusen28.2.2016LSC Bayer Leverkusen e.V.
6.St. Augustin22.2.2015aeroclub bonn-hangelar e.V.
5.St. Augustin23.2.2014aeroclub bonn-hangelar e.V.
4.St. Augustin24.2.2013aeroclub bonn-hangelar e.V.
3.St. Augustin26.2.2012aeroclub bonn-hangelar e.V.
2.Rheinermark20.2.2011LSV Ruhr Lenne Iserlohn e.V.
1.Oerlinghausen21.2.2010Segelflugschule Oerlinghausen e.V.