LSJ: Empfehlungen/ Maßnahmen gegen Coronavirus-Ausbreitung

Veröffentlicht von , 17. März 2020

LSJ: Empfehlungen/ Maßnahmen gegen Coronavirus-Ausbreitung

Veröffentlicht von , 17. März 2020

Liebe Jugendlichen! 

Die Ausbreitung des Coronavirus trifft uns gerade schwer. Alle Veranstaltungen und Freizeitaktiviäten müssen bis zum 19.04.2020 ruhen. Das gilt auch für den Luftsport. Wir möchten Euch daher darum bitten, auch auf sämtliche Zusammenkünfte, Versammlungen und Veranstaltungen bei euch im Verein zu verzichten. Dazu zählen nach unserem Verständnis auch der Flugbetrieb, der Theorieunterricht und die Werkstattarbeit, denn auch das sind Zusammenkünfte. So können wir Alle dazu beitragen, dass sich die Ausbreitung des Virus entschleunigt.

Alle KJFP-Anträge für Eure Freizeit- und Bildungsmaßnahmen, die bis zum 19.04.2020 stattfinden sollten, können daher leider nicht bewilligt werden. Ausfall- und Stornokosten können ggf. über die Fördermittel abgerechnet werden. Bitte tretet dazu unter 0203 77844-31 oder nentwig@aeroclub-nrw.de mit uns in Kontakt. Anträge für Maßnahmen, die nach dem 19.04. stattfinden, können weiterhin eingereicht werden. Da müssen wir dann schauen, wie sich die Situation weiterentwickelt. 

Lest Euch bitte auch die Handlungsempfehlungen unserer Präsidentin durch.

Wir befinden uns derzeit im Home Office, sind aber weiterhin per E-Mail und telefonisch für Euch erreichbar. Aufgrund der telefonischen Weiterleitung können wir bei einem verpassten Anruf leider nicht zurückrufen, weil die Nummer nicht angezeigt wird. Bitte versucht es dann nochmal! Bei eingehender Post kann es zu Verzögerungen kommen, da wir diese nun nicht mehr direkt erhalten. 

Wir wünschen uns, dass Alle gesund bleiben und wir unseren Sport bald wieder genießen können. 

Passt auf Euch auf! 

Eure Luftsportjugend NRW

LINKS

(LINKS zu aktuellen Beiträgen werden ergänzt)

LINKS zu Seiten mit Information zum Thema Coronavirus, zu geeigneten Verhaltensweisen, zur Reduzierung der Infektionsgefahr: