Neues Modellfluggelände durch gute Zusammenarbeit realisiert

Der Luftsport-Club Condor Dortmund (LSC Condor) erhielt Anfang letzten Jahres die Kündigung des Pachtvertrages zum 1. Oktober 2016. Die Begründung des Landwirts lag in dem Wunsch, das Gelände selber nutzen zu wollen. Für den Verein bedeutete es, dass am 30. September 2016 der Flugbetrieb von Modellsegelflug und Elektrosegelflug bis fünf Kilogramm Abfluggewicht auf dem Fluggelände in Dortmund Asseln nach über 40 Jahren eingestellt werden musste. Weiterlesen

Sieger des F3B-E Lindenbergpokals

Auch in diesem Jahr fand am Muttertag in Siegen der Lindenbergpokal statt. 23 Teilnehmer waren am Start. Sportler des Jahres 2016, Max Finke (18),  nahm zum ersten mal bei den Senioren teil und belegte den zweiten Platz.

Ergebnisliste

Foto: Wolfgang Keil / von links: Christian Klappert, Manuel Reinecke, Dieter Rybold, Max Finke, Hans Gerd Schürmann, Jörg Vogelsang

Flugverkehrskontrollfreigaben für Flugmodelle in Kontrollzonen von Verkehrsflughäfen

Mit der NfL 1-1023-17 veröffentlicht die Deutsche Flugsicherung (DFS) eine Allgemeinverfügung zur Erteilung von Flugverkehrskontrollfreigaben für Flüge mit Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen (Drohnen) innerhalb von Kontrollzonen von internationalen Verkehrsflughäfen mit einer DFS-Flugplatzkontrolle gemäß § 31 Abs. 3 LuftVO .
Die hier angesprochene Allgemeinverfügung betrifft Flugmodelle im Sinne von § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 9 LuftVG an den internationalen Verkehrsflughäfen Berlin-Schönefeld, Berlin-Tegel, Bremen, Düsseldorf, Dresden, Erfurt, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart. Weiterlesen

Flugbeschränkungen beim G20-Gipfel in Hamburg

Anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ein Gebiet mit Flugbeschränkungen (ED-R) mit der NfL 1-1012-17 wie folgt festgelegt:

„ED-R Hamburg“

  • Begrenzung:
    Kreis mit 30NM Radius um 53° 34′ 15“ N / 009° 59′ 42“ O von GND bis FL100
  • Aktivität:
    6. Juli 2017, 0600UTC bis 9. Juli 2017, 2200UTC – Abweichende (auch zusätzliche!) Aktivierungen werden per NOTAM bekannt gegeben und können über FIS BREMEN erfragt werden.

Die Flugbeschränkungen in dem angesprochenen Gebiet umfassen alle Flüge einschließlich den Betrieb von Flugmodellen und undbemannten Luftfahrtsystemen (Drohnen) mit Ausnahme der Polizei, Streitkräfte, SAR, IFR-Flugverkehr mit Ziel Hamburg (EDDH) und Finkenwerder (EDHI).

Eine Zuwiederhandlung stellt eine Straftat gemäß §62 LuftVG dar und wird entsprechend verfolgt.

[UPDATE] Drohnen

Verhandlungen mit EASA

Dave Phipps, Präsident der neugegründeten European Model Flying Union (EMFU), hat eine Präsentation zu den Verhandlungen der Modellflugsparte von Europe Air Sports (EAS) mit der EASA zusammengestellt.

Unter dem Titel „Regulation of Unmanned Aircraft – Model Flyers Perspektive“ gibt er einen Überblick über das Regelwerk, das die EASA zur Integration unbemannter Luftfahrzeuge in den europäischen Luftraum erarbeitet, die daraus für Modellflieger resultierenden Probleme und die Schritte, die bislang zu ihrer Lösung unternommen wurden.

Phipps ist nicht nur EMFU-Präsident, sondern auch Geschäftsführer der British Model Flying Association (BMFA) und vertritt aktuell mit Bruno Delor (FRA) die EMFU bei der EASA . In der Präsentation ist die EMFU aus formalen Gründen noch nicht erwähnt – von der EASA wird sie jedoch bereits als der Ansprechpartner für den Modellflug in Europa anerkannt.

Quelle: DAeC e.V. Weiterlesen

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: