Europaparlament will Modellflug schützen

Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments hat einen Änderungsantrag verabschiedet, der den Modellflug weitgehend vor Nachteilen durch neue europäische Regeln für Drohnen schützen soll.

DAeC und Europe Air Sports hatten sich für diese Änderung eingesetzt und bei den deutschen Mitgliedern des Europäischen Parlaments viel Gehör gefunden, insbesondere bei Gabriele Preuß (SPD), Dr. Dieter-Lebrecht Koch (CDU) und Gesine Meissner (FDP).

Der Änderungsantrag betont die Bedeutung der Vereine für den sicheren Modellflug und setzt eine hohe Schwelle für die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA). Diese solle beim Übergang von nationalen zu europäischen Drohnen-Regeln sicherstellen, dass der Modellflug wie zuvor ausgeübt werden kann.

Der Änderungsantrag ist ab Frühjahr Teil der Verhandlungen mit dem Ministerrat – in der vorläufigen Position der Mitgliedstaaten wird der Modellflug noch nicht herausgestellt. DAeC und Europe Air Sports werden die weiteren Verhandlung verfolgen und bei Bedarf einschreiten, um die Interessen des Modellflugs zu verteidigen.

Quelle: DAeC e.V.

Vertreter der jungen Generation

Till Sandtner – Präsidium

Matthias Riemel – Segelflug

Bernd Michael Chmielewski – Fallschirmsport

Max Finke – Modellflug

Jan-Felix Götschmann – (kommissarisch) Motor- und Ultraleichtflug

 

 

Information 11/16 der BuKo Modellflug

BuKo Modellflug Information 11/16

Einladung zur Modellfliegertagung NRW

Die Einladung zum diesjährigen Modellfliegertag in Kamen am 20. November findet ihr

hier

47. Internationaler Eifelpokal 2016

Ausgeschrieben ist der Weltcupwettbewerb für Freiflugmodelle der Klasse F1A, F1B, F1C, und F1Q. F1A Segler werden mit einer 50m langen Hochstartleine in die Höhe geschleppt. F1B sind Gummimotormodelle, die einen 30g wiegenden Gummi zum Start benutzen.In den F1C Modellen werkelt ein 2,5 ccm Motor und die Q Modellen haben einen Elektroantrieb.

Weiterlesen

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: