Ausrichter für 2015 gesucht

Im Jahr 2015 finden wieder Deutsche Segelflugmeisterschaften der FAI-Klassen statt. Für diese Wettbewerbe sowie für die Qualifikationswettbewerbe der Junioren werden Ausrichter gesucht.

Zur Vereinfachung wurde jeweils ein Online-Fragebogen entwickelt, mit dem sich interessierte Vereine bewerben können. Es können auch Wettbewerbe mit nur 1 Klasse angeboten werden.
Bewerbungsschluss ist der 31. August 2014

Bewerbungen für die Deutschen Meisterschaften

Die Dauer einer Deutschen Meisterschaft muss 11 Wertungstage ermöglichen. (SWO 5.2)
Empfehlung:
Montag: Beginn mit Eröffnungsbriefing & (Pflicht-)Trainingstag Dienstag – Freitag
Folgewoche: Wettbewerbsflüge
Samstag: Siegerehrung, erforderlichenfalls Zusatz-Wettbewerbstag

Bewerbung für die Qualifikationsmeisterschaften

Die Dauer einer Qualifikationsmeisterschaft soll 10 mögliche Wertungstage nicht über- und darf 7 nicht unterschreiten. Die Bundeskommission Segelflug empfiehlt, den ersten Wertungstag auf einen Mittwoch zu legen, so dass sich bei 10 Wertungstagen als letzter möglicher Wertungstag der Freitag der folgenden Woche ergibt. Am darauf folgenden Samstag kann die Siegerehrung erfolgen.
Die Vergabe von Qualifikationsmeisterschaften der Junioren schließt einen weiteren, gleichzeitig am selben Flugplatz stattfindenden Segelflugwettbewerb aus Sicherheitsgründen aus.

Für Rückfragen steht das Büro der Bundeskommission Segelflug gern zur Verfügung.

Kontakt:
Deutscher Aero Club e.V.
Bundeskommission Segelflug
Hermann-Blenk-Str. 28
38108 Braunschweig
Telefon: 0531-2 35 40 53
Fax: 0531-2 35 40 353
E-Mail: j.braune@daec.de

 

(Quelle: DAeC e.V.)

Jugendvergleichsfliegen 2014

Landesausscheidung: 19. – 21.-09.14 in Bergheim

Bundesausscheidung: 26. – 28.09.12 in Breitscheid-Haiger

Anmeldeschluss: 06.09.2014

Hier bitte anmelden

Redaktions-Workshop Luftsportmagazin

Den teilnehmenden Sportfachgruppen- und Gremienvertretern ist es im gestrigen Workshop gelungen, den Grundstein der künftigen Redaktionsstruktur zu legen.

Die Workshop-Teilnehmer/innen entwickelten einen inhaltlichen und zeitlichen Fahrplan. Viele Anregungen, Hinweise und Grundsätzlichkeiten bezüglich Inhalte, Layout und Struktur des Magazins wurden analysiert. Eine Checkliste wird nun weiter erarbeitet, die dem neuen Redaktionsteam eine Arbeitsgrundlage bietet.  Unter anderem werden sich auch Struktur und Layout unseres Magazins, nicht grundlegend, jedoch im Detail ändern. Im August wird das neue Redaktionsteam auf seiner ersten Sitzung in Duisburg die Ergebnisse präsentieren. Auch die nicht anwesenden Sportfachruppen- und Gremienverteter haben im Vorfeld des Workshops  betont, dass sie die Wiederbelebung des Redaktionsteams begrüßen, und ebenso ihre Bereitschaft erklärt, aktiv mitzuwirken.

erster Redaktionworkshop Luftsportmagazin

Stellungnahme des Präsidiums zur Segelflug-Förderung in NRW

Der Geschäftsstelle und dem Präsidium ist zur Kenntnis gelangt, dass der Vorsitzende der Segelflugkommission, Herr Günter Forneck, gegenüber Vereinen und ihren Amtsträgern die Behauptung aufstellt, der Präsident blockiere sämtliche von der Segelflugkommission angewiesener Zahlungen und schade damit den Segelflug in NRW. Diese Behauptung kann nicht unwidersprochen bleiben.

Richtig ist, dass Günter Forneck ohne jegliche Beschlusslage den Geschäftsführer nun mehrfach angewiesen hat, Zahlungen zu leisten, unter anderen an von Günter Forneck beauftragte Rechtsanwälte. Die Segelflugkommission kann selbstverständlich über die Verwendung ihrer eigenen Mittel ohne fachliche Weisungen entscheiden. Sie hat sich aber an unserer Satzung und die eigene Geschäftsordnung der Segelflugkommission zu halten. Wenn Günter Forneck Zahlungen aus den Mitteln der Segelflugkommission veranlassen möchte, so darf dies nur auf Grundlage von ordnungsgemäßen Beschlüssen des Vorstandes der Segelflugkommission erfolgen und nicht aufgrund einer Alleinentscheidung dessen Vorsitzenden. Es wäre alleine an Günter Forneck, die notwendige ordnungsgemäße Beschlusslage zu schaffen, die es dem Geschäftsführer ermöglicht,  ohne in die Gefahr zu geraten, strafrechtlich wegen Untreue verfolgt zu werden, Zahlungen auszulösen.

Den Vorwurf, der Präsident, die Geschäftsstelle oder das Präsidium schade dem Segelflug in NRW weisen wir entschieden zurück. Der einzige, der durch sein Verhalten und seine Äußerungen weiterhin Unfrieden stiftet und dem Segelflug schadet, ist Herr Günter Forneck. Wir fordern Herrn Günter Forneck nachdrücklich auf, diese Form der sportwidrigen Stimmungsmache und Hetze gegen einzelne Personen zu unterlassen und stattdessen seine satzungsgemäßen Aufgaben ordnungsgemäß im Sinne des Sports und der uns allen anvertrauten Mittel unserer Vereine zu erfüllen. Mit dem Ziel, eine verbindliche und im Sinne des Luftsports abschließende Lösung der Angelegenheit zu finden, bemüht sich das Präsidium um ein Gespräch mit der Segelflugkommission. Wir alle sind diese Form der Stimmungsmache gegen einzelne Personen unendlich leid und möchten gerne in Ruhe engagiert für unsere Vereine den Auftrag erfüllen dürfen, den uns der Verbandstag übertragen hat.

 

Das Präsidium und die Geschäftsstelle des DAeC NRW e.V.

 

 

Countdown: airlebnis NRW

einposter airlebnisDas inzwischen traditionelle airlebnis birgt auch in diesem Jahr
jede Menge Highlights:

  • Motor- und Segelkunstflug
  • Ballonfahrten über den Niederrhein
  • Gyrocopterflug
  • Motorsegelflug
  • Modellflug
  • Ultraleichtflug
  • Segelflugoldtimer (T21), Nurflügler AV 36
  • Vorträge der Luftsportsparten
  • Menschenkicker-Turnier
  • LSJ-Tag
  • Party am Samstagabend

Anmeldungen sind noch möglich.
Nähere Informationen und das online-Anmelde-Formular findet ihr hier

airlebnispartyGOCH

Finde deinen nächstgelegenen Verein

Gib deine Stadt oder PLZ ein: